Kostenlose Trainingsworkshops für Mitglieder

Mit neuen Trainingsworkshops Verletzungen vorbeugen & mehr Fitness-Erfolge erleben

Fitness First bietet deutschlandweit kostenlose Kurse an, die Fachwissen und richtige Ausführung von grundlegenden Übungen vermitteln

Frankfurt am Main, 25. April 2018. Fitness First bietet seit März neue Trainingsworkshops an: In kleinen Gruppen von 2 bis 5 Personen wird komprimiertes Fachwissen und die korrekte Ausführung von beliebten Fitness-Übungen von zertifizierten Trainern vermittelt. Unter dem Titel „How to Squat“, „How to Deadlift“ und „How to Push & Pull” bekommen Trainingseinsteiger gleichermaßen wie Fortgeschrittene in je 30-minütigen Kursen wertvolle Tipps, um das eigene Training noch effizienter zu gestalten und dabei Verletzungen vorzubeugen. In den Workshops liegt der Fokus auf grundlegenden Bewegungsmustern, deren richtige Ausführung die Grundlage für zahlreiche Trainingsabläufe und Sportarten ist.


Intensive Betreuung in Kleingruppen

Entwickelt von den Experten der Fitness First Academy, werden die Workshops im Club von ausgebildeten Trainern durchgeführt. Die Teilnehmerzahl beschränkt sich auf maximal fünf Teilnehmer pro Workshop, damit Mitglieder individuell betreut und das Expertenwissen praxisnah vermittelt werden können. Die Teilnahme am Workshop ist für Mitglieder kostenfrei, sie müssen sich lediglich vorab in ihrem Club für die Kurse anmelden. Derzeit bietet Fitness First drei Varianten der “How to…” Workshops an. Innerhalb der halbstündigen Trainingseinheiten im Club wird den Mitgliedern erklärt, wie die Übungen Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken und Klimmzüge korrekt und effizient ausgeführt werden. Warum genau diese Formate? Sie decken die essentiellen und grundlegenden Bewegungen ab, die – sofern sie richtig durchgeführt werden – sowohl die körperliche Betätigung im Alltag als auch das Training im Fitnessstudio effizienter und gesundheitsschonender machen.


Auf die richtige Ausführung kommt es an

„Damit das Training erfolgreich ist, kommt es nicht nur auf die Dauer, die Frequenz oder die Höhe des Gewichts an. Entscheidend ist vor allem die technisch einwandfreie Ausführung einer Übung, um den bestmöglichen Nutzen für Beine, Po, Rumpf, Rücken und den gesamten Körper zu erwirken“, erläutert Sascha Linz, Leiter der Fitness First Academy, die Überlegungen, die der Einführung der „How to…?“ Workshops vorangingen. „Dass wir damit genau die Erwartungen unserer Mitglieder erfüllen, zeigen die Zahlen der ersten Wochen: Seit der Einführung im März konnten wir deutschlandweit schon rund 500 Mal unsere „How to…“ Workshops anbieten – die fast ausnahmslos voll besetzt waren. Wir bekommen sehr gutes Feedback von unseren Mitgliedern und freuen uns, dass wir mit den Workshops eine wertvolle Unterstützung beim Training bieten können – und so langfristig zu mehr sportlichem Erfolg beitragen!“


Die Fakten zu den „How to…“ Workshops auf einen Blick:

1. 3 Varianten (je 30 Minuten):

- How to Squat – Wie optimiere ich z. B. die Durchführung der Kniebeuge mit der Langhantel?
- How to Deadlift – Wie führe ich die Übung Kreuzheben korrekt aus?
- How to Push & Pull – Wie führe ich z.B. Bankdrücken oder einen Klimmzug korrekt aus?

2.  2-5 Teilnehmer pro Workshop

3. Kostenfrei für Fitness First Mitglieder

4. Anmeldung über die Teilnehmerlisten im Club, weitere Details direkt in jedem Fitness First Club