Die Fitness First Academy

Die „Fitness First Academy“ öffnet ihre Tore und bietet die Lizenz zum Trainieren

Ausbildung zum Studio- oder Personal Trainer mit E-Learning, Präsenzphasen und individueller Betreuung

Frankfurt am Main, 21. Februar 2017. Ab sofort können Sportbegeisterte, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen wollen oder eine neue persönliche Herausforderung suchen, bei Fitness First eine professionelle Fitness-Trainer-Ausbildung absolvieren. Die Fitness First Academy (FFA) ermöglicht im Rahmen einer rund sechsmonatigen Ausbildung den Erwerb einer berufsqualifizierenden Fitness-Trainer-A-Lizenz (FFA) oder Fitness-Trainer-B-Lizenz (FFA).

„Das FFA-Konzept basiert auf mehr als 25 Jahren Fitnesserfahrung und mehr als zehn Jahren Expertise in der Ausbildung von Fitness- und Personal Trainern“, erläutert Sascha Linz, Projektleiter der FFA die Besonderheiten der Academy. „Mit der FFA bietet Fitness First als einer der ersten Club-Betreiber Deutschlands nun auch eigenständig Trainerlizenzen an. Das moderne Lehrsystem gewährt den Teilnehmern dabei größtmögliche Flexibilität und garantiert gleichzeitig bestmögliche individuelle Betreuung.“
 

Ausbildung zum Studio-Trainer ab sofort, Personal Trainer-Ausbildung voraussichtlich ab April 2017

Zum heutigen Start der Fitness First Academy wird die Ausbildung zum Studio-Trainer gelauncht (B-Lizenz). Ziel ist es, Berufsanfängern, Quereinsteigern und Fitnessfans einen Karrierestart in der Fitnessbranche durch eine professionelle Basisausbildung zu ermöglichen. Voraussichtlich Anfang April wird das Angebot auch um die Profiqualifikation als Personal Trainer (A-Lizenz) erweitert. Profis und Fitness-Trainer können mit dieser Ausbildung ihr Fachwissen vertiefen und sich beispielsweise ein zweites Standbein als Personal Trainer aufbauen. Nach Absolvierung der Lizenzen besteht die Möglichkeit, sich in einem der über 80 Fitness First Clubs in Deutschland sowie branchenweit in anderen Unternehmen zu bewerben.

Die Theorie erlernen die Teilnehmer im Selbststudium mit innovativen E-Learning-Materialien. Dabei reicht die Themenvielfalt von Anatomie über Trainingslehre, -methodik und -steuerung bis zu Ernährungswissenschaften und Mitgliederberatung. Zusätzlich gehören auch mehrere Präsenztage sowie eine Praxiserfahrung in einem Fitness First Club zur Zertifizierung.

Teilnehmer der Fitness First Academy können den Starttermin ihrer Ausbildung individuell wählen und sich die Zeit zum Lernen frei einteilen. Die Präsenzphasen werden zunächst an den Standorten Frankfurt am Main, Berlin und München angeboten. Dort besprechen die
Dozenten die Lerninhalte persönlich mit den Auszubildenden, führen praktische Übungen durch und gewähren Einblicke in das Tagesgeschäft professioneller Trainer. Die praktische Prüfung wird ca. 7 bis 14 Tage nach der Präsenzphase abgelegt.

Weitere Informationen zur FFA unter www.FF-academy.de.

Zum Download der Pressemitteilung