Trainingsziel Ausdauertraining?

Erreiche dein Ziel mit dem passenden Kurs!

Du willst mehr Ausdauer? Egal ob Indoor Cycling, Step Aerobic oder Dance Workout: Hier kommt ultimatives Ausdauer-Training! Diese Kurse unterstützen dich bei deinem Trainingsziel - damit baust du Kondition auf und pusht deinen Körper zu Höchstleistungen.

 

 

ZUM KURSPLAN

DEINE KURSE FÜR

AUSDAUER

Fragen und Antworten

zum Ausdauertraining

    Nichts anderes als effektives Herz-Kreislauf-Training. Ist mehr als 1/6 der Muskelmasse in Bewegung, sprechen Fachleute von Cardio-Training. Im Fitness-Bereich unterscheiden wir zwischen der Dauer-Methode = Grundlagen-Ausdauer (z. B. beim Walken) und der Intervall-Methode (z. B. beim H.I.I.T-Training), bei der du an deine Ausdauer-Grenzen gehst.

    Ausdauer-Training ist gesund, aber nicht so intensiv wie Kraft-Training. Wenn du etwas für deine Gesundheit tun willst, dein Immunsystem stärken, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Bluthochdruck vorbeugen möchtest, ist diese Art von Workout perfekt. H.I.I.T-Training ist eher für Fortgeschrittene, verbrennt mehr Kalorien und kurbelt den Nachbrenneffekt an.

    Das hängt von deinen Zielen ab. Fürs Immunsystem und die allgemeine Gesundheit reichen 20 Minuten aus. Möchtest du einen Marathon laufen, dann sollten es zur Vorbereitung auch mal 2-3 Stunden sein. Beim Laufen sind 30-40 Minuten ein guter Richtwert, beim Biken 60-90 Minuten und beim Schwimmen 30-60 Minuten. Generell gilt: Hältst du 30-45 Minuten durch, dann lieber intensiveres als längeres Ausdauer-Training. 

    Deine Ausdauer trainierst du am besten im gemäßigten Bereich - also so, dass du nicht außer Atem kommst. Kannst du dich noch unterhalten beim Training? Dann bist du im niedrigen Intensitätsbereich. Bist du kurz vor „außer Atem“? Dann im höheren. Praktisch ist ein Herzfrequenz-Messer: Für einen optimalen Stoffwechsel trainierst du im Bereich 60-70 % deiner maximalen Herzfrequenz. Um Deine Herz-Kreislauf-Leistungsfähigkeit zu steigern 70-85 %.

     

    Übrigens: Deine maximale Herzfrequenz errechnest du wie folgt: 220 (Männer) oder 226 (Frauen) Minus dein Lebensalter. Oder du fragst einen unserer Trainer, der sie dir ganz genau ausrechnet.

    Alle Sportarten, bei denen mindestens 1/6 deiner Muskelmasse in Bewegung ist: Zum Beispiel beim Radfahren, Joggen, Walken, Rudern, Schwimmen oder Langlauf. Wahlweise erreichst du das auch mit unseren Cardio-Geräten, wie dem Crosstrainer oder Stepper, sowie in den Indoor-Bike-Kursen oder unseren Dance Workouts.

    Auf jeden Fall ein gutes Ausdauer-Training und vor allem einfach: Schuhe an und los! Noch dazu verbrennt Laufen viele Kalorien und baut gleichzeitig Stress-Hormone ab. Leidest du allerdings unter Gelenkproblemen oder ein paar Kilos zuviel, sind sportliches Radfahren oder Schwimmen besser geeignet. 

    Das hängt von mehreren Faktoren ab: Intensität, Gewicht und Muskelmasse. Umso Intensiver dein Ausdauer-Training, desto mehr Kalorien verbrennst du. In der Regel sind das zwischen 200 und max. 500 kcal pro Stunde.

    Du möchtest dich zu den Kursen und deinen Trainingszielen beraten lassen? Oder gleich einen Kurs selbst testen? Melde dich jetzt zum kostenlosen Probetraining an und probier's gleich aus!

     

     

    JETZT PROBETRAINING VEREINBAREN