Ziel: Körper & Geist trainieren?Ziel: Körper & Geist trainieren?Erreiche dein Ziel mit dem passenden Kurs!

Du willst etwas für Körper und Geist tun? Ob Yoga, Pilates oder Workouts für mehr Mobility: Hier kommt exklusives Beweglichkeits-training! Diese Kurse unterstützen dich bei deinem Trainingsziel - für ein besseres Körpergefühl und einen wachen Geist.

Zum Kursplan

FRAGEN & ANTWORTEN RUND UM DAS TRAINING VON KÖRPER & GEIST

Sport macht glücklich?

Auf jeden Fall hebt Sport die Stimmung! Regelmäßige Bewegung ist für das Glücksgefühl oft wirksamer als Medikamente. Durch Sport werden nämlich Glückshormone wie Dopamin, Serotonin und Endorphin ausgeschüttet und bleiben über eine längere Zeit in deinem Körper. Auch wenn du dich manchmal aufraffen musst, um zum Training zu gehen - danach fühlt es sich immer gut an, oder? Wähle eine Sportart, die dir gefällt und probiere verschiedene Kurse aus. In der Gruppe macht es auf jeden Fall gleich viel mehr Spaß.

Ist Sport gut für die Seele?

Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen ist ein weit verbreitetes Ziel - unter anderem beim Yoga. Aber egal, für welche Sportart du dich entscheidest: Hauptsache, dein Training macht dir Spaß - dann erreichst du dein Ziel genauso! Zum Beispiel, wenn du glücklich und verschwitzt aus einem unserer Kurse kommst. Achte darauf, was deinem Körper gut tut und dass du entspannt bleibst.

Bekommt man Glückshormone durch Sport?

Bei intensivem und langfristigem Training werden definitiv Glückshormone, wie z. B. Dopamin, ausgeschüttet. Sie machen dich wacher, konzentrierter und fokussierter. Läufer kennen das unter dem Begriff "Runners High" - also wenn du das Gefühl hast, du könntest jetzt ewig so weiter laufen. Allerdings ist das von Person zu Person unterschiedlich und hängt von individuellen Voraussetzungen und verschiedenen Rahmenbedingungen ab.

 

Hilft Sport auch gegen Depressionen?

Theoretisch ja. Denn Sport und Bewegung werden auch in der Psycho-Therapie erfolgreich eingesetzt. Auch zahlreiche Studien belegen, dass körperliche Betätigung oft genauso viel hilft wie Medikamente. Sollten sich deine Symptome aber auf Dauer nicht verbessern, raten wir dir, zusätzlich deinen Hausarzt oder einen Therapeuten aufzusuchen.

Wie beeinflusst Sport mein Wohlbefinden?

Wenn du nach dem Sport das Gefühl hast, etwas Gutes für dich getan zu haben, und es auch noch Spaß gemacht hat, wirkt sich das normalerweise positiv auf dein Wohlbefinden aus. Empfehlenswert sind auch Meditationskurse oder zusätzliche Entspannungstechniken.

Welcher Sport macht glücklich?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Generell gilt: Jedes Training, das dich fordert, aber nicht überfordert! Erlebst du beim Workout dein ganz persönliches Erfolgserlebnis, dann hebt das auf jeden Fall deine Stimmung und schüttet Hormone wie Dopamin, Serotonin und Endorphin aus. Also, egal welcher Sport: Er "kann" definitiv glücklich machen!

Mit welchen Kurs trainiere ich am besten meine geistige Fitness?

Generell mit Kursen, die deine Koordination herausfordern, unter anderem bei den Dance Workouts. Aber auch beim Yoga und Pilates werden deine grauen Zellen trainiert.

 

Du möchtest dich zu den Kursen und deinen Trainingszielen beraten lassen? Oder gleich einen Kurs selbst testen? Melde dich jetzt zum kostenlosen Probetraining an und probier's gleich aus!