Mit Personal Training schneller zum Trainingsziel

Personal Training ermöglicht maßgeschneidertes Training, ob zur Vorbereitung auf einen Wettkampf, zum Fit werden nach einer Verletzung oder als persönlichen Motivationsschub – und das zu einem bezahlbaren Preis. Möglich macht dies der Kleingruppen-Ansatz von Fitness First.

Frankfurt am Main, 4. Juli 2017. Personal Training ist nur etwas für Promis und Topmanager? Weit gefehlt! Das Training unter professioneller Anleitung ist genauso geeignet für Freizeit-Sportler, die sich auf einen Wettkampf vorbereiten, oder Trainierende, die nach einer Verletzung wieder fit werden wollen. Auch Fitness-Anfänger oder ambitionierte Berufstätige, die wenig Zeit haben, bringt Personal Training weiter.

Personal Training für jedermann – das ermöglicht Fitness First mit dem neuen Personal Training in der Kleingruppe. Die sogenannten „Buddy-Sessions“ finden mit bis zu fünf Teilnehmern statt und sind daher auch für ein kleines Budget regelmäßig buchbar. Gemeinsam steigert sich die Gruppe von Woche zu Woche, während der Trainer jeden Einzelnen genau im Blick hat. Die Zeiten, zu denen trainiert wird, können mit dem Personal Trainer flexibel vereinbart werden. Bei Fitness First ist eine Personal Training Session von 30 Minuten ab 28 Euro in einer Gruppe von 2 bis 5 Personen erhältlich. Wer das individuellere 1:1 Training bevorzugt, kann ab 34 Euro pro halbstündiger Session einsteigen.

Die personalisierten Trainings motivieren und beinhalten Übungen, die genau auf die aktuelle Leistungsfähigkeit und die individuellen Trainingsziele zugeschnitten sind. Überdies hält ein Personal Trainer Tipps für den Alltag und die Ernährung bereit. „Der Vorteil von Personal Training liegt vor allem darin, dass es zielgerichtet und effektiv ist“, erläutert Alexander Richter, Head of Product & Innovation bei Fitness First Germany. „Mit den richtigen Übungen und einer auf den Körper abgestimmten Regenerationsphase nach dem Training erreicht man einfach mehr in weniger Zeit. Der Trainer kennt die Trainingsfortschritte und kann die Tagesform einschätzen, er spornt an und bringt einen weiter.“

Wie erkennt man einen guten Personal Trainer?

Ein gut ausgebildeter Personal Trainer kennt die Bedürfnisse und Fitness-Ziele seiner Kundinnen und Kunden ganz genau und berücksichtigt diese beim Training. Die Personal Trainer bei Fitness First sind zudem nach den Kriterien des European Register of Exercise Profession (EREPS) zertifiziert, das von der Europäischen Union anerkannt ist. Das Zertifikat garantiert, dass die professionellen Personal Trainer nachweisbare Qualifikationen erreicht haben und auf die Anforderungen ihres Jobs ideal vorbereitet sind. Zusätzlich werden sie bei Fitness First im Rahmen einer 4-tägigen Schulung intern weitergebildet. Außerdem wurde im Februar dieses Jahres die Fitness First Academy gegründet. Mit ihr bietet Fitness First als einer der ersten Club-Betreiber Deutschlands eigenständig Trainerlizenzen an.

Weitere Informationen zum Personal Training bei Fitness First unter https://www.fitnessfirst.de/personal-training

 

Zum Download der Pressemitteilung