50 % auf deine Mitgliedschaft - nur bis 26. Mai

Verlängerung vorbehalten.

Fitness First > Magazin > Training > Cardio > Pickleball

Hier kommt der neue Trendsport Pickleball! Das coole Rückschlagspiel erobert gerade weltweit die Fitnesswelt. Aber was genau ist Pickleball? Check‘ hier alle Regeln, die richtige Ausrüstung sowie die besten Tipps & Tricks zum Spiel. Bist du auch schon im Pickleball-Fieber?

.

Pickleball-Grundlagen

 

Pickleball ist eine Ballsportart mit Schläger und eine Mischung aus Tennis, Badminton und Tischtennis. Das Coole an Pickleball ist, dass der Ball eher langsam fliegt. So steigst du relativ leicht in den Fitness-Trend ein.

 

Der Sport wird häufig zu zweit gespieltin der Variante 1 gegen 1. Es geht aber auch im Doppel, also 2 gegen 2. Du schlägst den Ball so über das Netz, dass dein:e Gegner:in ihn möglichst nicht zurückspielen kann. Der Plastikball ist super leicht und ähnlich wie der Wiffleball aus dem Baseball. Die Pickleball-Schläger (Paddles) sind kleiner als beim Tennis und meist aus Kunststoff.

 

Du kannst Pickleball Outdoor oder Indoor spielen. Es eignet sich für jedes Alter und Fitnesslevel. Der Trendsport ist besonders in den USA verbreitet, wird aber auch in Deutschland immer beliebter. Kein Wunder – Pickleball macht Fun, ist schnell und aufregend!

 

Pickleball-Feld

 

Das Spielfeld ist ähnlich wie beim Badminton und kleiner als ein Tennisplatz. Ein Pickleball-Feld ist 13,4 x 6,1 Meter groß und wird durch ein 0,9 Meter hohes Netz in 2 Hälften geteilt.

 

Die Spielfläche ist entweder auf Gras, Beton oder Asphalt. Sie ist mit Linien markiert, die die verschiedenen Zonen des Spielfeldes einteilen.

 

Ein Pickleball-Feld ist 13,4 x 6,1 Meter groß und wird durch ein 0,9 Meter hohes Netz in zwei Hälften geteilt.
Jedes Pickleball-Team besteht aus 1 oder 2 Spieler:innen, die jeweils auf der gegenüberliegenden Seite des Netzes stehen.

.

Pickleball-Regeln

 

Die Regeln von Pickleball sind relativ einfach und ähnlich wie beim Tennis:

 

  • Jede Mannschaft besteht aus 1 oder 2 Spieler:innen, die jeweils auf der gegenüberliegenden Seite des Netzes stehen.
  • Du machst den Aufschlag diagonal über das Netz von unten.
  • Dabei muss dein Fuß in der Aufschlagzone stehen (= Service Area).
  • Du spielst den Ball über das Netz auf die gegnerische Service Area, sodass das andere Team nicht zurückspielen kann.
  • Der Ball darf dabei nur 1x auf dem Boden aufkommen, bevor er über das Netz zurückgespielt wird.
  • Du erzielst Punkte, wenn der Ball auf der gegnerischen Seite auf den Boden fällt, das andere Team den Ball ins Aus schlägt oder nicht über das Netz schlägt.
  • Du gewinnst das Spiel, wenn du 11 oder 21 Punkte erreicht hast.
  • Dabei ist es wichtig, einen Vorsprung von mindestens 2 Punkten zu haben.
  • In Turnieren & Meisterschaften variieren die Regeln manchmal oder es gelten zusätzliche Einschränkungen oder Anforderungen.

 

Pickleball-Spielvariante: Skinny Singles

 

Skinny Singles ist eine Variante von Pickleball, bei der du nur zu zweit spielst und die schmale Seite des Spielfelds nutzt.

 

  • Das Spielfeld ist 3 Meter breit – also die Hälfte der Fläche von traditionellen Pickleball-Spielen.
  • Abhängig vom eigenen Score deckt ein:e Spieler:in entweder nur die linke oder rechte Hälfte des Spielfeldes ab.
  • So spielst du ähnlich wie im Doppel, es reicht aber nur ein Buddy für den Ballwechsel.
  • Die Regeln für Punkte und Aufschläge sind ähnlich wie beim klassischen Pickleball.
  • Hier musst du noch präziser und mit mehr Geschwindigkeit schlagen, da die Bälle näher am Netz landen.
  • Skinny Singles ist ideal für Einsteiger:innen. Du konzentrierst dich erstmal nur auf eine:n Gegner:in und profitierst von der kleineren Spielfläche.

 

Skinny Singles ist eine Variante von Pickleball, bei der du nur zu zweit spielst und die schmale Seite des Spielfelds nutzt.
Schläger (Paddles) + Plastikbälle mit Löchern für den Fitness-Trend Pickleball.

.

Tipps zur Pickleball-Ausrüstung

 

Du hast Lust auf die neue Trendsportart bekommen? Um jetzt voll durchzustarten, brauchst du noch das richtige Equpiment.

 

Tipps für deine Pickleball-Ausrüstung:

 

  • Wähle eine passende Schlägergröße und -form, je nach Spielstil und Spielstärke. Die Standard-Paddles sind für die meisten Spieler:innen gut geeignet.
  • Achte auf Material, Qualität und Gewicht des Schlägers. Das Gewicht sollte zwischen 200-220 g liegen.
  • Es gibt Picklebälle für Anfänger:innen oder Fortgeschrittene. Je weicher der Ball und je größer die Löcher, desto leichter der Einstieg.
  • Pickleballs für draußen haben kleinere Löcher und sind härter. Pickleballs für den Indoor-Bereich weicher und mit größeren Löchern.

 

.

Für wen eignet sich Pickleball?

 

Pickleball ist für viele Sportler:innen geeignet, unabhängig von Alter oder Fitnesslevel. Der Trendsport ist besonders beliebt bei älteren Erwachsenen. Suchst du nach einem gelenkschonenden, aber dennoch intensiven Training, kommst du hier voll auf deine Kosten.

 

Pickleball ist weniger körperlich anstrengend als Tennis oder Badminton. Deswegen ist die Sportart ideal für Leute, die eingeschränkt beweglich oder verletzt sind.

 

Du kannst Pickleball als Wettkampf oder Teamplay spielen, mit neuen Leuten aus einem Verein oder gemeinsam mit Freund:innen. Auf jeden Fall hast du Spaß an dem schnelle Ballwechsel, wenn du Team-Sport magst.

 

Du bekommst nicht genug von coolen Ballsportarten? Dann schau‘ dir mal Padel Tennis an!

 

Fitness-Trend: Padel-Tennis

 

.

Pickleball in Deutschland

 

In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 50 Vereine, die regelmäßig Pickleball anbieten. Check‘ am besten die Seite des deutschen Pickleball-Bundes, um herauszufinden, ob es ein Spieleld in deiner Nähe gibt!

 

Kein Verein bei dir ums Eck? Don’t worry: Pickleball wird in Deutschland immer beliebter und wird auch in vielen Kursen oder privat organisiert angeboten. Coming soon! 

 

.

FAQ zu Pickleball

 

    Pickleball ist ein Rückschlagspiel und ein Mix aus Tennis, Tischtennis und Badminton. Das Ziel des Spiels ist es, den Ball so über das Netz zu schlagen, dass dein:e Gegner:in ihn nicht zurückschlagen kann. Pickleball wird zu zweit oder doppelt gespielt.

    Zum einen ist das Spielfeld unterschiedlich groß. Und zum anderen sind die Schläger und Bälle anders konzipiert. Pickleball erfordert schnelle Reflexe und präzise Schläge, ist aber körperlich nicht so anstrengend wie Tennis.

    Der Name des Spiels entstand durch den Satz: „Pickle get the ball“. Den Satz riefen die Kinder des Pickleball-Erfinders (Pritchard), wenn der Ball außerhalb des Spielfeldes landete. Der Hund namens Pickle holte dann den Ball. Knuffig, oder?

    Ein Pickleball-Feld ist 6,1 Meter breit und 13,4 Meter lang. Die Spielfläche ist in der Mitte durch ein Netz getrennt. Das Netz ist mittig 0,91 Meter hoch und an den Pfosten 1,06 Meter hoch.

    Pickleball kommt ursprünglich aus den USA und wird mittlerweile in vielen deutschen Sportzentren angeboten. Es wird aber auch oft in öffentlichen Parks und auf Sportplätzen gespielt, die speziell für Pickleball ausgelegt sind.

    .

    Outdoor-Kurse bei Fitness First

     

    Du hast Lust auf Sport im Freien bekommen? Ob Fitness Running, Outdoor-Yoga oder Freestyle Circuits: Fitness First hält auch für die kommende Saison jede Menge cooler Outdoor-Specials für dich bereit. Wirf' schon jetzt einen Blick auf die Möglichkeiten in deiner Nähe! Du bist ein echter Trendsetter und probierst neben Pickleball & Co. gerne Neues aus? Weitere Tipps und Ideen rund ums Thema Outdoor checkst du in folgendem Artikel aus!

     

    Outdoor-Kurse   Outdoor-Sport: Ideen & Trends

     

     

    Das könnte dich auch interessieren: 

    Mehr zum Thema:

     

    Armtraining

    Beintraining

    Fitness-Trends

    Outdoor-Sport