REZEPTE REZEPTE

Fitness-Plätzchen: Rezepte & Back-Tipps

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Fitness-Plätzchen: Rezepte
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Knusper, Knusper, Knäuschen! Ob Lebkuchenherzen, Stollen oder Plätzchen … die Weihnachtszeit ist voller süßer Versuchungen – leider mit viel Zucker und Fett. Aber jetzt heißt es: Schlemmen ohne Reue! Hier kommen unsere gesunden Low-Carb-Rezepte für Fitness-Plätzchen. Kalorienarm, zuckerfrei oder vegan, und ganz einfach zum Nachmachen.

Top-3-Rezepte für Fitness-Weihnachtsplätzchen

 

Gesund essen und Plätzchen naschen passen auf den 1. Blick nicht wirklich zusammen. Ein Gebäckstück ist zwar nicht weiter schlimm, aber beim gemütlichen Advents-Kaffee bleibt es selten bei nur einem Keks, oder? Entweder verzichtest du ganz darauf – oder aber du steuerst selbst kalorienarme Plätzchen bei. Hier kommen passende Low Larb Rezept-Ideen!

.

Fitness-Lebkuchen mit extra Eiweiß

 

Lebkuchen gehören mit ihrem würzigen Geschmack zur Weihnachtszeit einfach dazu. Die fertigen Produkte beim Einkaufen haben aber sehr viel Zucker (Kohlenhydrate). In folgendem Rezept wird er durch Honig ersetzt. Dazu kommt leckeres Protein-Pulver. Diese Lebkuchen sind also ideal für Sportler:innen, die auch beim Genießen von Weihnachtsplätzchen an Fitness denken.

 

Zutaten für den Teig

 

  • 2 Eier

  • 110 g gemahlene Haselnüsse (auch Mix mit Mandeln möglich)

  • 50 g schokoladiges Protein-Pulver

  • 1 TL Backpulver

  • 30 g Honig

  • 1 TL Lebkuchengewürz

 

Zutaten für die Glasur

 

  • 40 g Kakaobutter

  • 2 EL Backkakao

  • 1 TL Nussmus

  • 2 EL Ahornsirup

 

Zubereitung

 

  1. Heize den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

  2. Verrühre die Eier mit einem Handmixer oder Schneebesen.

  3. Siebe das Protein-Pulver nach und nach in die verquirlten Eier, damit keine Klümpchen entstehen.

  4. Füge die weiteren Zutaten hinzu und vermische sie, bis eine glatte Masse entsteht.

  5. Forme mit angefeuchteten Händen je nach gewünschter Größe der Lebkuchen 15 bis 20 Taler und backe diese für 10 Min. Anschließend lässt du sie abkühlen.

  6. Lasse währenddessen für die Glasur die Kakaobutter bei niedriger Hitzezufuhr schmelzen. Rühre die übrigen Zutaten unter und verteile die Glasur auf den Lebkuchen-Talern.

.

Kalorienarme Plätzchen: Vegane Vanillekipferl

 

Ein weiterer Klassiker unter den Weihnachts-Keksen: Vanillekipferl. Traditionelle Rezepte bestehen aber oft aus viel  Butter und Zucker. Probier‘ mal diese Low Carb Variante mit Datteln und Kokosblütenzucker!

 

Zutaten für den Teig

 

  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)

  • 100 g Mandeln (gemahlen)

  • 130 g Mandelmehl oder Dinkelmehl

  • 100 g Datteln (eher trocken)

  • 80 g Kokosöl

  • 20 g Apfelmark

  • 1/2 TL Vanille (gemahlen)

  • 1 Prise Salz

 

Zutaten zum Wälzen (optional)

 

  • 2 EL Mandeln (gemahlen)

  • 1/2 TL Vanille (gemahlen)

  • 1 EL Kokosblütenzucker

 

Zubereitung

 

  1. Zerkleinere die Datteln in einem Mixer.

  2. Röste die gemahlenen Mandeln und Haselnüsse kurz in der Pfanne an.

  3. Gib nun alle Zutaten in eine Schüssel und verknete sie zu einem glatten Teig.

  4. Forme eine Kugel aus dem Teig und stelle sie für 30 Min. kalt.

  5. Heize den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

  6. Knete den Teig nochmals kurz durch. Teile nun kleine Stücke ab, die du zu Rollen formst. Von diesen teilst du immer 5 cm lange einzelne Stücke ab und formst sie zu einem Halbmond. Die Enden der Teigstücke drückst du dabei leicht zusammen.

  7. Lege die fertig geformten Vanillekipferl auf mit Backpapier belegte Bleche. Auf der mittleren Schiene backst du die Kipferl nacheinander für jeweils 8 bis 10 Min.

  8. Lasse die Kekse etwas abkühlen. In einer Schüssel vermischst du währenddessen gemahlene Mandeln, Vanille und Kokosblütenzucker. Zuletzt wälzt du darin die noch lauwarmen Vanillekipferl.

 

Fitness-Plätzchen: Lebkuchen mit extra Eiweiß
Fitness-Plätzchen: Zuckerarme & vegane Vanillekipferl

.

Fitness-Plätzchen aus Haferflocken

 

Es hat sich spontan Besuch angekündigt oder du suchst einfach nur ein richtig simples Rezept für gesunde Kekse? Dann probiere es mal mit diesen Haferflocken-Plätzchen, die aus nur 2 Zutaten und weniger Kohlenhydraten bestehen.

 

Zutaten

 

  • 2 reife Bananen

  • 150 g zarte Haferflocken

 

Zubereitung

 

  1. Zerdrücke die Bananen oder püriere sie. Heize den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

  2. Verrühre nun einfach das Bananenmus mit den Haferflocken.

  3. Forme mit den Händen kleine Kugeln, die du leicht plattdrückst, und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

  4. Backe die Haferflocken-Plätzchen für etwa 15 Minuten.

 

Mögliche Abwandlungen:

 

Passend zu Weihnachten gibst du am besten noch etwas Zimt in die Masse. Für eine leicht fruchtig-süße Note sorgen gehackte Trockenfrüchte wie Aprikosen, Pflaumen oder Rosinen. Oder du gibst einfach 2 Esslöffel crunchy Erdnussbutter, gehackte Mandeln oder Nüsse, Kokosraspel oder Kakao-Nibs in den Teig.

 

.

Kalorienarme Plätzchen: So werden deine Lieblingsrezepte gesund!

 

Du siehst: Es gibt reichlich Rezepte für kalorienarme, zuckerfreie und fettreduzierte Fitness-Plätzchen. Aber was passiert mit deinen alten Lieblingsrezepten? Die traditionellen Familien-Rezepte, die über Generationen weitergegeben wurden? Sie müssen nicht für immer in der Schublade verschwinden! Mache einfach aus den süßen Keksen und Kalorienbomben gesunde Snacks, wenn du die Zutaten im Rezept ersetzt. Das gilt natürlich nicht nur für Fitness-Weihnachtsplätzchen, sondern auch für sämtliche andere Backwaren wie Kuchen, Torten, Cookies & Co.

.

Ersetze Zucker für Fitness-Weihnachtsplätzchen!

 

Um Kalorien zu sparen, verzichtest du beim Backen besser auf Industriezucker. Er enthält nämlich pro 100 g unglaubliche 400 kcal! Die gute Nachricht: Zucker lässt sich in Rezepten leicht durch gesündere Zutaten ersetzen. Geeignet sind folgende natürliche Süßungsmittel:

 

  • Ahornsirup

  • Agavendicksaft

  • Reissirup

  • Dattelsirup

  • Honig

  • Kokosblütenzucker

  • Trockenfrüchte, z. B. Cranberries oder Aprikosen

  • Nussmus

  • Fruchtmus, z. B. zerdrückte Bananen oder Apfelmark

 

Diese Zutaten anstelle von Zucker zu verwenden, ist manchmal etwas tricky. Aufgrund der unterschiedlichen Konsistenzen verändert sich der Teig. Und auch in puncto Süße sind sie recht unterschiedlich. Taste dich beim Ersetzen von Zucker also Schritt für Schritt heran. Gibst du anstelle von (Puder-)Zucker flüssige Zutaten in den Teig, benötigst du als Ausgleich etwas mehr Mehl bzw. feste Zutaten. Beachte: Die genannten Alternativen sind zwar gesünder als Zucker, haben aber in vielen Fällen trotzdem noch jede Menge Kalorien.  

 

Zucker-Alternativen: Erythrit & Xylit

 

Du willst keine Experimente wagen? Wenn du nach einer Zucker-Alternative suchst, die unkompliziert einsetzbar ist, gibst du einfach Erythrit in die Schüssel. Dieser Zuckeralkohol enthält keine Kohlenhydrate, ist kalorienfrei und dabei fast genauso süß wie Zucker. Ein weiterer Zuckeraustauschstoff ist Xylit (Birkenzucker), der etwa 40 % weniger Kalorien enthält. Die Low Carb Zucker-Alternativen haben allerdings einen besonderen Eigengeschmack, der bei großen Mengen stark durchkommt. Taste dich hier vorsichtig ran und mische sie evtl. anfangs mit anderen Zuckerarten oder Zimt. Und wer weiß, womöglich sind deine selbstgebackenen Fitness-Plätzchen der Startschuss, um dauerhaft Zucker zu reduzieren?

 

Zuckerfrei leben - so geht's!

 

Fitness-Plätzchen: Haferflocken-Kekse
Fitness-Plätzchen: Ersetzte Zucker durch Alternativen!

.

Verwende pflanzliche Fette statt Butter!

 

Geschmacklich sind pflanzliche Alternativen manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, dafür sind sie aber vegan und enthalten oft deutlich gesündere Omega-3-Fettsäuren. Achte beim Einsatz von Pflanzen-Ölen darauf, dass sie nicht hitze-empfindlich sind – bei hohen Back-Temperaturen ist das ein Muss! Für das Ersetzen von Butter eignen sich am besten:

 

  • Rapsöl

  • Sonnenblumenöl

  • Kokosfett

 

Tipp: Beim Verwenden von Öl wiegst du dieses ab, wobei du für 100 g Butter im Rezept ca. 80 g Öl nimmst. Da Butter zu etwa 15 % aus Wasser besteht, rechnest du bei einer Flüssigkeit im Rezept 20 g hinzu, z. B. bei Milch, Wasser oder Fruchtmus.

.

Verzichte für kalorienarme Plätzchen auf Weißmehl!

 

Vollkornmehl im Fitness-Plätzchen-Teig hat gleich mehrere Vorteile: Es liefert nicht nur mehr Mineralstoffe und B-Vitamine, sondern macht auch schneller satt als Weißmehl. Geeignete Mehlsorten sind:

 

  • Dinkel-Vollkornmehl: Es enthält mehr Vitalstoffe als Weizenmehl und sorgt für ein zarteres Backergebnis als übliches Vollkornmehl.

 

  • Hafermehl: Das Mehl liefert deinem Körper viel pflanzliches Eiweiß (Protein) und vor allem die Vitamine B1 (hilft bei der Umwandlung von Nahrung in Energie) und B6 (unterstützt das Hormonsystem). Feine Haferflocken lassen sich auch gut zu Teig verarbeiten.

 

  • Buchweizenmehl: Die glutenfreie Variante. Buchweizen schmeckt leicht nussig und liefert viele Mineralstoffe, wie Kalzium, Magnesium und Kalium, sowie Vitamin E und fast alle Vitamine der Gruppe B (außer B12).

 

Achtung: Ersetzt du in einem Rezept Weizen- durch Vollkornmehl, benötigst du mehr Flüssigkeit. Taste dich vorsichtig an die gewünschte Konsistenz des Teiges heran.

 

.

Ernährungs-Benefits bei Fitness First

 

Deine (Personal) Trainer und Ernährungsexperten von Fitness First begleiten dich gerne auf deinem Weg, deine Essgewohnheiten sinnvoll und unterstützend an deine Trainingsziele anzupassen. Dafür musst du auf Plätzchen oder andere Weihnachts-Leckereien nicht komplett verzichten. Lasse dir einen passenden (Low Carb) Ernährungsplan zusammenstellen, stöbere durch unsere leckeren Rezepte oder buche eine 1-1-Ernährungs-Coaching. Vieles ist möglich und gesund Essen war noch nie so einfach, wie mit Fitness First!

 

Ernährungs-Benefits bei Fitness First  Weitere Fitness-Rezepte

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Immer up to date

Dein Fitness First Newsletter:

 

Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
 

✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

 

....und vieles mehr! 

 

#MotivatedByFitnessFirst