Fitness First > Magazin >  Lifestyle >  Flirten im Fitnessstudio

Flirten im Fitnessstudio: Dos & Don'ts

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Flirten im Fitnessstudio
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Flirten im Fitnessstudio? Geht klar! Aber es gibt Unterschiede zwischen einem charmanten Flirt und einer plumpen Anmache. Check' hier, wann und wie es okay ist, im Gym jemanden anzusprechen, der dir gefällt.

.

Vorteile von Flirts im Fitnessstudio

 

Laut einer Dating-Studie von 2018 haben 8 von 10 Sportler:innen gegen einen Flirt im Fitnessstudio nichts einzuwenden. Aber die wenigsten trauen sich: 90 % trainieren lieber allein vor sich hin. Dabei stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass es im Gym funkt. Warum?

 

  • Viele Menschen mit einem gemeinsamen Interesse machen was zusammen.

  • Sport aktiviert die gleichen Glückshormone wie ein heißer Flirt.

  • Man läuft sich immer mal wieder über den Weg.

 

Gerade der letzte Punkt ist interessant. Die meisten Sportler:innen haben ihre feste Routine. Du triffst also wahrscheinlich zu deinen Trainingszeiten oft dieselben Leute. Das bedeutet, man kennt sich zumindest schon mal vom Sehen. 

 

Ein freundliches Lächeln und ein nettes „Hallo“ sind da nicht nur okay, sondern einfach nur höflich. Und seid ihr euch sympathisch, ist es bis zu einem kurzen Gespräch oder Flirt nicht mehr weit.

 

Du hast Bock auf Fitnessstudio und coole neue Leute mit gleichen Interessen? Check' Fitness First bei einem kostenlosen Probetraining aus und teste, welches Workout dir am meisten Spaß macht oder komm' einfach nur zum Wellnessen und Saunieren vorbei!

 

Probetraining vereinbaren  Das 1. Mal im Fitnessstudio?

 

 

(No-)Flirtsignale im Fitnessstudio

 

Flirtsignale sind ein schwieriges Thema. Oft werden Gesten oder Blicke missverstanden. Ein gutes Beispiel ist die Kleidung: Nur weil jemand enge oder knappe Sportsachen trägt, ist das keine Einladung zum Anbaggern. Beim Workout wird es einfach warm. Du trainierst schließlich auch nicht in Omas selbst gestricktem Wollpulli, oder?

 

Leichter als Flirtsignale sind No-Flirt-Signale erkennen. Ziemlich eindeutige Zeichen, dass jemand nicht angesprochen werden will, sind:

 

  • Trainieren mit Kopfhörern.
  • Vermeiden von Blickkontakten (die Augen sehen meist nach unten).

  • Kein oder nur gezwungenes Lächeln beim Begrüßen.

  • Der Trainingsplatz befindet sich weit weg von anderen.

 

Bemerkst du diese Signale, dann respektiere, dass die Person vermutlich einfach nur in Ruhe trainieren möchte. Folgende Flirtsignale im Fitnessstudio können – aber müssen nicht – Interesse bedeuten:

 

  • Wählen eines Trainingsgeräts oder Sitzplatzes in deiner Nähe, obwohl andere frei wären.
  • Freundliches Lächeln und längerer Blickkontakt.

  • Er / Sie bittet dich um Hilfe.

 

Tipp: Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die Signale richtig deutest, kannst du natürlich jemanden ansprechen. Sei' dabei freundlich und wähle den passenden Zeitpunkt ...

 

Trainieren mit Kopfhörern ist eher ein No-Flirt-Signal, dass jemand nicht angesprochen werden will!
Besonders in der Sauna ist ein Flirt ein No-Go. Es gibt angenehmere Situationen, als nackt & schweißgebadet auf einer Holzbank angebaggert zu werden.

 

Falsche & richtige Momente für den Fitnessstudio-Flirt

 

Wenn du jemanden beim Fitness ansprichst, dann bitte nur so, dass du das Training nicht störst:

 

  • Mitten in der Übung möchte niemand angequatscht werden.

  • Auch der Wellness-Bereich ist nicht unbedingt der richtige Ort zum Kennenlernen. Hier wollen die meisten eher entspannen.

  • Besonders in der Sauna ist ein Flirt ein No-Go. Es gibt angenehmere Situationen, als nackt & schweißgebadet auf einer Holzbank angebaggert zu werden. Zum anderen stört ihr mit eurem Flirt vielleicht auch andere Sauna-Gänger:innen.  

 

Der ultimative Sauna-Knigge

 

Willst du einen Flirt im Fitnessstudio beginnen, sind das die richtigen Orte & Momente:

 

  • In der (Chill Out) Lounge oder an der Bar des Clubs kannst du einen Flirt wagen.

  • Der Warm up auf dem Laufband oder Bike ermöglicht evtl. auch noch eine kurze Frage.

  • Beim Warten bis ein Gerät frei wird, verkürzt du die Wartezeit geschickt mit einem netten Plausch.
  • Bei lockeren Dehnübungen stört ein Small Talk sicher auch nicht.
  • Vor oder nach einem Kurs (oder in einer Pause) ist auch ein guter Moment, jemanden anzusprechen.

 

Aufwärmen vor dem Sport  Kursplan von Fitness First

 

Bei lockeren Dehnübungen stört ein Small Talk oder Flirt sicher nicht.
Vor oder nach einem Kurs (oder in einer Pause) ist auch ein guter Moment, jemanden anzusprechen.

 

Don'ts für den Gym-Flirt

 

Wenn dir jemand in deinem Fitnessstudio gefällt, dann gibt es gute und schlechte Wege, auf dich aufmerksam zu machen. Eher peinlich sind folgende Versuche:

 

  • Mit Urschreien und lautem Stöhnen an den Gewichten punktest du definitiv nicht.
  • Besonders bei Männern beliebt: Ungefragt Tipps und gute Ratschläge zum Training geben. 
  • Deinem Schwarm von Gerät zu Gerät folgen ist echt creepy. Es zeigt außerdem, dass du es mit dem Sport gar nicht so ernst meinst.

  • Anstarren, vor allem Blicke auf bestimmte Körperteile? Ein absolutes No Go.

  • "Frauen ansprechen im Fitnessstudio? Da geh‘ ich doch mal in den Bauch-Beine-Po-Kurs.“ – no way, jede:r merkt schnell, wenn du nicht wegen des Kurses da bist.

  • Nicht nur beim Fitness unangebracht: plumpe Anmachen und Komplimente zum Körper.
  • „Zufälliges“ Anrempeln oder auf die Pelle rücken sind den meisten Menschen unangenehm – lass' es.

 

1. Der Fitness-Flirt beim Kurs

 

Kurse sind generell gut, ein Gespräch zu starten. Gerade, wenn man nicht zum 1. Mal zusammen trainiert, unterhält man sich vielleicht eher mal. Seid ihr z. B. vor Kursbeginn schon zusammen im Raum, ist ein kurzer Small Talk absolut okay. Ein paar Tipps, um das Eis zu brechen:

 

  • „Wie lange hat dein Muskelkater nach der letzten Stunde gedauert?“
  • „Hast du noch andere Kurse ausprobiert?“
  • „Wie lange machst du schon Yoga / Pilates / Fitness-Boxen / …?“

 

Tipps gegen Muskelkater

 

2. Gespräch vs. Körpersprache auf der Trainingsfläche

 

Beim Workout ist es etwas komplizierter, wenn du ein Auge auf jemanden geworfen hast. Da sagt der Körper oft mehr aus. Ein Lächeln, ein Gruß, ein Blick geben dir einen 1. Eindruck, ob Frau oder Mann angesprochen werden will. Ein längeres Gespräch, ohne beim Training zu stören, ist nämlich schwer. Zwischen 2 Sätzen kannst du höchstens mal fragen:

 

  • „Wie viele Sätze machst du noch?“
  • „Kann ich nach dir an das Gerät?“

  • „Entschuldige, wie stellt man das Assault Air Bike ein?“

  • „Sorry, könntest du mir die Übung XY mal zeigen?“

 

Assault Air Bike Workout 

 

3. Authentisch bleiben

 

Um Hilfe bitten ist auf der Trainingsfläche ein guter Tipp für den Einstieg. Wenn du aber ein sichtbares Sixpack hast und fragst, wie eine Bauch-Übung geht, ist die Anmache zu offensichtlich. Umgekehrt: Wenn dich jemand etwas fragt, aber du weißt es selbst nicht, tu' nicht so als ob.

 

Sprecht einfach eine:n Trainer:in an und lasst euch das Gerät oder die Übung gemeinsam erklären. Darauf lässt sich aber aufbauen, z. B. beim nächsten Wiedersehen:

 

  • „Wie war das nochmal?“
  • „Weißt du noch, wie es ging?“

 

Personal Training bei Fitness First

 

Besser als zwischen Hanteln und Rudermaschine flirtet es sich in der Lounge oder an der Kaffee-Bar deines Gyms.
Hattest du den Eindruck, es hat beim Fitness-Flirt geknistert? Dann ist die Verabschiedung eine gute Möglichkeit, den Erfolg zu prüfen.

.

4. Flirten in Lounge & Bar

 

Besser als zwischen Hanteln und Rudermaschine flirtet es sich in der Lounge oder an der Bar deines Gyms. Hier entscheidet sich auch, ob der Flirt-Versuch okay ist oder nicht. Zwinge niemandem ein Gespräch auf. Du merkst schnell, ob er oder sie sich mit dir unterhalten will oder nicht. Respektiere auf jeden Fall, wenn kein Interesse besteht.

 

Wenn du selbst vielleicht noch neu im Club bist, punkten Fragen zum Gym:

 

  • „Hey, welcher Shake schmeckt hier am besten?“
  • „Wie sind die Trainer:innen hier so?“

  • „Ist um die Zeit immer so viel / wenig los?“

  • „Die könnten hier mal andere Musik spielen.“ / „Hier läuft aber cooler Sound.“ 

 

Ansonsten ist auch ein kleines Kompliment zur Kleidung okay. Aber vor allem das Trainieren ist ein super Thema, das euch offensichtlich verbindet. Mögliche Einstiege sind Fragen zum Workout:

 

  • „Woher hast du deinen Trainingsplan?“
  • „Trainierst du eher Ausdauer oder Kraft?“

 

Vorsicht Verletzungsgefahr: Die Frage „Trainierst du, um abzunehmen?“ kommt nicht soooo gut an! :)

 

Trainingsplan erstellen

 

5. Die Verabschiedung

 

Du denkst, es hat beim Fitness-Flirt geknistert? Dann prüfe das beim Verabschieden! Einfach ein kurzes, fragendes "Bis nächste Woche?" reicht schon. Ist die Antwort gleich ein fröhliches „Ja!“ oder vielleicht sogar „Würde mich freuen!“? weißt du Bescheid. 

 

Ob du gleich nach dem ersten Plausch um ein Date bittest, hängt von der Situation ab. Wenn du es machst, dann schlage doch ein gemeinsames Workout als Date vor?!

 

Sport zu zweit: Übungen

 

 

FAQ zu Flirten im Fitnessstudio

 

    Wenn du im Fitness-Club jemanden ansprechen willst, dann mach' das auf jeden Fall nicht während einer Übung. Am besten beginnst du ein kleines Gespräch zum gemeinsamen Trainieren in Pausen oder beim Warten, z. B. auf Geräte.

    Frauen im Fitnessstudio ansprechen ist nicht anders als an anderen Orten. Sei' einfach respektvoll und freundlich! Außerdem sollte ein Flirt beim Fitness nie das Trainieren stören. Nutze Pausen oder Dehn-Phasen für Smalltalk. Ein guter Einstieg sind Fragen zum Workout oder dem Studio. 

    Egal ob Mann oder Frau: Störe nicht mitten in einer Übung. Unterhalten ist oft kurz nach dem Trainieren besser und leichter. Das gemeinsame Thema „Fitness“ ist immer ein guter Einstieg. Männer freuen sich auch oft über Fragen zu ihrem Trainingsziel oder zu bestimmten Geräten, zu denen sie dir was erklären können.

    Richten sich bestimmte Kurse eindeutig an Frauen und du tauchst dort als Mann auf, wirkt das unangenehm. Zu Yoga, Pilates oder Zumba gehen manche Männer schon auch, bei Frauen sind sie aber beliebter. Tipp: Besuche nur Kurse, die dir auch wirklich gefallen! Sonst fliegst du schnell auf.

     

    Flirten bei Fitness First

     

    Ob du dein Fitnessstudio (auch) zum Flirten nutzt, bleibt natürlich dir überlassen. Bei Fitness First findest du zumindest viele Mitglieder mit gleichen oder ähnlichen Interessen, was für ein weiteres Kennenlernen schon mal ein mega Benefit ist. Ob Flirten, Wellnessen oder einfach nur Trainieren: Unsere rund 50 Clubs sind quer in Deutschland verteilt – bestimmt befindet sich auch einer in deiner Nähe! Ihr habt euch bereits gefunden? Dann trainiert doch einfach gemeinsam - in folgendem Artikel verraten wir dir 10 gute Gründe, die eindeutig fürs Fitnessstudio sprechen!

     

    Fitness First Club finden    Warum Fitnessstudio?

     

     

    Quellen:

     

     

     

    Das könnte dich auch interessieren:

    Immer up to date

    Dein Fitness First Newsletter:

     

    Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
     

    ✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
    ✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
    ✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

    ✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

     

    ....und vieles mehr! 

     

    #MotivatedByFitnessFirst

    Jetzt easy anmelden & immer informiert sein:

    Wähle aus, zu welchen Themen du mehr Infos von uns erhalten möchtest: *

    012345