Fitness First > Magazin >  Körper & Geist > Gesundheit > Trainieren im Fitnessstudio

Trainieren im Fitnessstudio trotz Corona?

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Ins Fitnessstudio trotz Corona
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Deine Clubs sind aktuell wieder alle geöffnet! Aber wie sicher ist Sport im Fitnessstudio in Zeiten von bzw. nach Corona? Wir zeigen dir, was du beim Trainieren weiterhin beachten solltest und welche Hygiene-Maßnahmen Fitness First gemeinsam mit der DEKRA für dein sicheres Workout gewährleistet.

 

Immunbooster Fitnessstudio

 

Mit deinen Home Workouts hast du die Closing-Phasen gut überbrückt, trainierst aber mittlerweile schon wieder fleißig im Club? Das ist auch weiterhin safe möglich: Fitness First setzt auch in Zukunft alles daran, dir ein sicheres Workout mit DEKRA-geprüften Hygiene-Standards zu gewährleisten – und zwar auch, wenn die meisten Corona-Maßnahmen aktuell wegfallen.

 

Hygienekonzept im Fitnessstudio

 

Beachte: Je fitter du bist, desto besser arbeitet dein Immunsystem. Und genau das ist super wichtig. Je stärker deine Abwehrkräfte, desto weniger Erreger dringen zu dir durch. Worauf du achten musst, um sicher trainieren zu können? Damit haben wir uns in den letzten Jahren ausführlich beschäftigt und wollen dir hier ein paar wichtige Infos mit auf den Weg geben.

 

Du möchtest auch endlich wieder in einem vollausgestatteten Club mit anderen Mitgliedern trainieren? Dein Fitness First Team freut sich schon auf dich und zeigt dir deine individuellen Trainingsmöglichkeiten bei einem

 

Kostenlosen Probetraining!

 

Mit deinen Home Workouts hast du die Closing-Phasen gut überbrückt, trainierst aber mittlerweile schon wieder fleißig im Club? Das ist auch weiterhin safe möglich:
Je fitter du bist, desto besser arbeitet dein Immunsystem. Und genau das ist super wichtig. Je stärker deine Abwehrkräfte, desto weniger Erreger dringen zu dir durch.

Studien/Experten zu Fitnessstudios & Covid-19

 

Laut dem DIFG (Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e. V.) kommen aktuelle Studien aus den USA zu dem Ergebnis, dass Fitnessstudios keine Covid-19-Hotspots sind. Ganz im Gegenteil: Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Bevölkerung. Es liegen derzeit nur äußerst geringe Fallzahlen aus Fitnessstudios zu Corona vor.

 

Sportbiologe Prof. Henning Wackerhage von der TU München sagt dazu: „Wenn die Hygiene-Regeln befolgt werden, ist das Risiko einer Ansteckung minimal“.

 

Virologe Prof. Andreas Dotzauer von der Universität Bremen sieht das ähnlich: „Es kommt auf die Konstellation aus Räumlichkeiten, Aktivitäten und Disziplin (der Personen) an. Wenn alle Regeln strikt eingehalten werden, spricht nichts gegen einen Besuch im Fitnessstudio“.

 

Das bestätigen übrigens auch medizinische Forschungsergebnisse aus Oslo/Norwegen sowie Studien der Online-Petition #GesundheitbrauchtFitness.

Was muss ein Fitnessstudio für mehr Sicherheit tun?

 

Jeder Gym-Betreiber ist selbst für notwendige Schutzmaßnahmen in seinen Räumlichkeiten verantwortlich. Als Orientierung gilt hier der sogenannte „Fünf-Punkte-Plan“. Er wurde gemeinsam mit Virolog:innen und Arbeitsmediziner:innen, sowie Expert:innen aus den Bereichen Jura und Fitness, erstellt und wird vom DIFG als Hygiene-Konzept auch weiterhin für Fitnessstudios empfohlen:

 

  1. Mitarbeiter von Fitnessstudios sollten zu SARS-CoV-2, Covid-19, Ansteckungswege, Desinfektion sowie Risikogruppen geschult werden. Fitnessstudio-Inhaber:innen sollten ihre Mitarbeiter über die Fallzahlenentwicklung im Landkreis und in Deutschland informieren.
  1. Die Mitglieder von Fitnessstudios sollten in einem Rundschreiben informiert werden, wie ihr Studio umorganisiert wird und durch welche Maßnahmen konkret das Infektionsrisiko reduziert wird.
  1. Der Betrieb des Fitnessstudios sollte angepasst werden, um das Infektionsrisiko durch Tröpfchen, Aerosole und Schmierinfektionen zu reduzieren. Zum Beispiel mit einem Lüftungskonzept, der Vermeidung von hochintensiven Belastungen, Hygiene- und Desinfektionsregeln sowie der zeitweiligen Schließung der Sauna und von Umkleiden.
  1. Covid-19-Risikogruppen sollten besonders geschützt werden: Zum Beispiel durch spezielle Schutzmaßnahmen und/oder alternatives Indoor-Training.
  1. Es braucht eine Prozedurplanung, um schnell und geplant zu reagieren, wenn sich ein Mitglied mit COVID-19-Symptomen im Studio befindet oder wenn ein Mitglied nach Studiobesuch mitteilt, dass es positiv auf Corona getestet wurde.

Selbstverständlich orientiert sich auch Fitness First an dem „Fünf-Punkte-Plan“ – und noch viel mehr! Was wir alles tun, um dir ein sicheres Workout während und auch nach Corona zu bieten, erfährst du unter Punkt 7 zum SAFETY FIRST Konzept.

 

Fitness First Trainerin mit Maske

Wir stellen sicher, dass in deinen Clubs ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden und jederzeit nutzbar ist

.

Wie trainiere ich sicher im Club?

 

Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zum einen vom Hygiene-Konzept deines Fitnessstudios, aber auch wie konsequent sich Mitglieder, Trainer:innen & Co. daran halten. Du selbst kannst aber einen großen Teil dazu beitragen – indem du z. B. folgende Tipps anwendest:

 

  • Wasche dir regelmäßig und lange (mind. 20 Sek.) die Hände.
  • Desinfiziere deine Hände beim Betreten des Studios und vor den Trainingsflächen.
  • Niese oder huste in die Armbeuge, nicht in die Hände oder zur Seite.
  • Benutze beim Workout an den Geräten immer ein großes Handtuch zum Unterlegen.
  • Reinige und desinfiziere die Geräte nach dem Benutzen gründlich.
  • Besuche Gruppen-Kurse nur in gut belüfteten Räumen.
  • Halte dich an die vorgeschriebene Maskenpflicht (wenn vorhanden) im gesamten Studio.
  • Verzichte ggf. auf besonders schweißtreibendes oder sehr intensives Training.
  • Bist oder fühlst du dich krank, bleibe bitte vorerst zu Hause*.
  • Solltest du Kontakt zu einer infizierten Person gehabt haben, verschiebe dein Training um mindestens 7 Tage.

 

*Eigentlich selbstverständlich. Allerdings fühlen sich viele Infizierte nicht immer krank. Dazu kommt die Inkubationszeit (also die Zeit zwischen Ansteckung und Symptomen) von ca.  5-14 Tagen. Um herauszufinden, ob dein Immunsystem geschwächt ist, kontrolliere regelmäßig deinen Ruhepuls – wie du ihn richtig misst, erfährst du hier. Ist dein Puls am Morgen plötzlich 10 Schläge pro Minute höher als sonst, verzichte besser aufs Training im Fitnessstudio.

Gibt es eine Maskenpflicht im Fitnessstudio?

 

Aktuell besteht keine Maskenpflicht, du kannst aber natürlich trotzdem eine tragen, wenn du das möchtest. Sollten allerdings die Corona-Maßnahmen wieder verstärkt erforderlich werden, muss wahrscheinlich in allen Fitnessstudios wieder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden – das kann aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Wir, von Fitness First, hatten uns in der Vergangenheit gemeinsam mit der DEKRA dazu entschlossen, eine vorläufige Maskenpflicht in all unseren Clubs einzuführen, da wir großen Wert auf ein sicheres Training legen. Zu den Zeiten war eine medizinische Maske (OP-Maske bzw. FFP2/KN95-Maske) erforderlich.

 

Während des direkten Workouts an den Geräten und auf der Trainingsfläche, sowie beim Duschen/Saunieren (falls geöffnet!) durftest du bei uns aber auf eine Maske verzichten, solange du die Abstandsregeln eingehalten hast. Beim Wechseln zu einem anderen Gerät oder Training, sowie auf dem Gang zur Toilette oder zu anderen Bereichen des Studios, musste (wieder) ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. 

 

Falls in Zukunft wieder eine Maskenpflicht im Fitnessstudio gilt: Wichtig ist, dass die Maske deine Nase sowie deinen Mund vollständig bedeckt und eng anliegt. Tipp: Am besten, du nimmst einen zusätzlichen Mund-Nasen-Schutz zum Wechseln mit. Denn sobald die Maske feucht ist, bietet sie nicht mehr ausreichend Schutz – also lieber öfter mal austauschen!

Kann ich im Fitnessstudio duschen/saunieren?

 

Das ist aktuell wieder uneingeschränkt möglich. Saunen, Dampfbäder und Schwimmbäder waren zu den verstärkten Corona-Maßnahmen in einigen Fitnessstudios geschlossen – sollte sich die Lage wieder ändern, kann es also gut sein, dass du nur zum Trainieren kommen kannst. Auch Duschen, Umkleiden, Spinde etc. könnten erst mal gesperrt oder nur eingeschränkt verfügbar sein - d. h. nur eine bestimmte Anzahl genutzt werden, um den Mindestabstand zu gewährleisten. 

 

Hier kommt es außerdem auf das Studio und die damit verbundenen behördlichen Anordnungen der Bundesländer an. Toiletten standen bzw. stehen aber grundsätzlich immer zur Verfügung! Erkundige dich einfach vorab auf deiner Clubseite, was du beachten musst. Tipp: Falls bestimmte sanitäre Anlagen, z. B. Duschen, in deinem Studio nicht geöffnet sein sollten, komme einfach direkt in Sportkleidung und bringe separate Trainingsschuhe mit.

 

Duschen ist aktuell wieder uneingeschränkt möglich. Saunen, Dampfbäder und Schwimmbäder waren zu den verstärkten Corona-Maßnahmen in einigen Fitnessstudios geschlossen.
Saunen ist aktuell wieder uneingeschränkt möglich. Saunen, Dampfbäder und Schwimmbäder waren zu den verstärkten Corona-Maßnahmen in einigen Fitnessstudios geschlossen

 

SAFETY FIRST by Fitness First

Unsere aktuellen Hygiene-Maßnahmen entsprechen den Vorgaben der Gesundheitsbehörden und sind sichtbar in den Clubs platziert. Folgende Vorbereitungen hatten wir verstärkt zu Corona-Maßnahmen für dich gemeinsam mit der DEKRA getroffen - einige davon gewährleisten wir sogar immer noch in allen Clubs:

1. Mitgliederanzahl im Studio
 

Wir stellen (bei Bedarf!) sicher, dass nur eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern gleichzeitig im Studio trainieren darf. Aktuell ist das allerdings nicht notwendig.

 

2. Mindestabstände
 

Wir hatten in der Vergangenheit alle Geräte und Trainingsflächen so eingerichtet bzw. umgebaut, dass im gesamten Club stets ausreichend Abstand eingehalten werden konnte. Sollte das mal wieder der Fall sein, trainiere bitte nicht in abgesperrten Bereichen, sondern ausschließlich auf freigegebenen Trainingsflächen. An der Anmeldung befanden sich zu dem Zeitpunkt jeweils ein Spuckschutz aus Plexiglas sowie entsprechende Abstandsmarkierungen (übrigens auch in den Kursräumen).

 

3. Zutritt: nur Geimpft oder Genesen (2G)

 

Aktuell haben alle Mitglieder uneingeschränkten Zugang zu unseren Clubs. Zu verstärkten Corona-Maßnahmen galt allerdings folgendes: Du bist vollständig geimpft und deine letzte Impfung ist mindestens 14 Tage her? Dann kannst du jederzeit bei uns im Club trainieren. Bitte bringe dafür deinen aktuellen (digitalen) Impfpass zum Training mit und/oder hinterlege ihn in der Fitness First App. Du hattest bereits eine Covid-19-Erkrankung und bist "Genesen"? Auch dann hast du mit 2G berechtigten Zutritt. Bitte bringe uns einen Nachweis deiner zurückliegenden Infektion mit dem Corona-Virus (auch in digitaler Form möglich) mittels PCR-Verfahren mit. Beachte: Deine Erkrankung muss mindestes 28 Tage, und darf höchstens 3 Monate, zurückliegen. 

 

4. Test & Train (2G+)

 

Auch das Testen in derzeit nicht mehr notwendig. In einigen Clubs benötigten wir, aufgrund der behördlichen Vorgaben, entweder ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) oder ein negatives Schnelltest-Ergebnis (nicht älter als 24 Stunden) zusätzlich zu deinem 2G-Status. Falls das wieder eingeführt werden sollte, bitte weise dein negatives Testergebnis beim Check-In vor. In einigen Regionen war auch ein Selbsttest im Club möglich, den du selbst mitgebracht und unter Aufsicht eines Fitness First Mitarbeiters durchgeführt hast. Vereinzelt gab es sogar kostenlose Schnelltest-Center direkt am Club. Erkundige dich einfach bei Bedarf auf SAFETY FIRST, wie es dein Club aktuell handhabt.

 

5. Maskenpflicht
 

Bei Fitness First gilt aktuell keine Maskenpflicht im Fitnessstudio (siehe oben). Falls sie wieder eingeführt werden sollte, wird es sich dabei voraussichtlich wieder um eine medizinische Maske (OP-Maske bzw. FFP2/KN95-Maske) handeln. Sobald du zu einem anderen Bereich wechselst oder dich innerhalb des Clubs bewegst, müsstest du dann wieder einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Während des direkten Trainings, oder beim Duschen/Saunieren, darfst du die Maske abnehmen, wenn du das möchtest. Aufgrund von unterschiedlichen behördlichen Auflagen der einzelnen Bundesländer, informiere dich am besten auf SAFETY FIRST, wie eine Maskenpflicht in deinem Fitness First Club gehandhabt wird.

 

6. Grundreinigung
 

Deine Clubs werden nach wie vor täglich mehrfach gereinigt sowie desinfiziert – das betrifft sämtliche Trainingsflächen, Geräte, Lounge-Bereiche, Türklinken, Spenderautomaten, Displays etc. sowie alle sanitären Anlagen. Abfälle werden mindestens 2x täglich sicher entsorgt. Diese Maßnahmen haben wir aktuell beibehalten.

 

7. Lüftungskonzept
 

Wir haben zu Corona-Hochzeiten alle Fitness First Clubs mit einem neuen Lüftungskonzept ausgestattet. In jedem Club stehen daher hochwertige Lüftungs- und Klimaanlagen nach den neuesten Empfehlungen des Fachverbandes und der Berufsgenossenschaft zur Verfügung, die flächendeckend einen geregelten Luftaustausch in allen Räumen gewährleisten. Zusätzlich werden die Räume mehrmals täglich stoßgelüftet - auch wenn keine weiteren verstärkten Corona-Maßnahmen derzeit notwendig sind. 

 

8. Desinfektion
 

Wir stellen auch weiterhin sicher, dass in deinen Clubs ausreichend Desinfektionsmittel vorhanden und jederzeit nutzbar ist – das betrifft unter anderem den Empfang, den Geräte-Bereich, sowie alle weiteren Trainingsflächen und Kursräume, plus Toiletten. Wasche und desinfiziere gerne deine Hände, sobald du den Club betrittst und desinfiziere die Geräte, die du benutzt hast. Auch das ist eine von vielen Hygiene-Maßnahmen, die aktuell noch bestehen bleiben.

 

9. Kontakt
 

Aktuell gelten keine Kontaktbeschränkungen mehr. In der Vergangenheit achteten wir darauf, dass kein körperlicher Kontakt zwischen Mitgliedern und Trainern zustande kam. Unsere Mitarbeiter:innen hielten sich an den Mindestabstand und erklärten dir aus sicherer Entfernung bestimme Trainingsausführungen oder machten sie dir vor. Das ist natürlich jederzeit wieder möglich, sollten die Maßnahmen erneut verstärkt werden.

 

10. Kurse
 

Das Kurs-Angebot ist aktuell wieder uneingeschränkt möglich. Es hing teilweise von den jeweiligen behördlichen Auflagen ab. Um auch hier die Einhaltung der jeweiligen Länderverordnungen zu gewährleisten, durften bis vor ein paar Monaten nur eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern zur Teilnahme an einem Kurs zugelassen werden. Eine Vorab-Buchung deines Kursplatzes war daher verpflichtend, ist aber aktuell nicht mehr notwendig. In den Kursräumen sind aber immer noch entsprechende Abstandsmarkierungen vorhanden.

 

11. Home Workouts
 

Wir versorgen dich auch weiterhin, zusätzlich zu unseren geöffneten Clubs, mit den neuesten Home Workouts, Live-Kursen etc., damit du jederzeit auch weiter von zu Hause trainieren kannst. 

 

12. KidsClub
 

Unsere Kinderbetreuungen sind aktuell alle wieder geöffnet. Sollten sich die Maßnahmen verstärken, kann es sein, dass die KidsClubs vorläufig wieder geschlossen werden. Das erfährst du auf der jeweiligen Seite deines Fitness First Clubs oder hier.

 

 

Dein mit Abstand sicherstes (Home) Workout

 

Wir sorgen auch weiterhin dafür, dass du sportlich aktiv bleibst und ein starkes Immunsystem aufbaust. Wenn du unsere Tipps beachtest und dich – genauso wie wir – an alle noch derzeitigen Hygiene-Regeln hältst, kannst du auch weiterhin problemlos in deinen Clubs trainieren. Ansonsten weiterhin viel Spaß bei deinen Home Workouts - pass' auf dich, deine Familie und Freunde auf und bleib vor allem gesund!

 

Probetraining vereinbaren  Home Workouts

 

Personal Training bei Fitness First auf der freestyle-Fläche
Wir sorgen weiterhin dafür, dass du sportlich aktiv bleibst und ein starkes Immunsystem aufbaust, natürlich auch mit Home Workouts und Live-Kursen aus dem Club.

Quellen:

 

  • DIFG - Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e. V.
  • medRxiv - The Preprint Server of Health Sciences
  • Gesundheit braucht Fitness - Die Initiative für eine verantwortungsvolle Wiedereröffnung von Fitnessstudios DEKRA e. V.

 

Das könnte dich auch interessieren: 

Immer up to date

Dein Fitness First Newsletter:

 

Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
 

✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

 

....und vieles mehr! 

 

#MotivatedByFitnessFirst