MUSKELAUFBAU MUSKELAUFBAU

Parallettes-Übungen für Anfänger:innen

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Parallettes-Übungen
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Platzsparend, handlich und effektiv: Parallettes. Hier erfährst du, was die Mini-Barren alles können, inklusive 10-Minuten-Workout und hilfreiche Parallettes-Übungen für Anfänger:innen und Fortgeschrittene. 

.

Was sind Parallettes?

 

Fitness Parallettes sind kleine Turnbarren. Anders als der Barren hängen sie aber nicht zusammen, sondern sind zwei einzelne Geräte. Meistens sind die Griffe (Holme) aus Holz. Die Füße sind aus stabilem, schwerem Metall. Es gibt aber auch Modelle ganz aus Holz oder Stahl.

 

Bekannt wurden die handlichen Fitness-Geräte übrigens durch Street Workouts aus den 90ern. Der Name kommt dadurch zustande, dass die sogenannten „Mini-Barren" beim Training meist parallel zueinander stehen. Parallettes sind nicht nur gut geeignet zum Turnen, sondern auch perfekt für Bodyweight-Übungen wie z. B. beim Functional Training.

 

Functional Training bei Fitness First

 

.

Parallettes-Trainingsschwerpunkte

 

Mit den kleinen Turnbarren trainierst du hauptsächlich deine Oberkörper- & Rumpf-Muskulatur. Dein Körper ist dabei immer unter Spannung.

 

Je nachdem, welche Parallettes-Übungen du machst, nimmst du andere Muskeln in den Fokus. Bei vielen davon, wie z. B. beim Handstand, stützt du dich auf deine gestreckten Arme. Das stärkt die Schultern. Deine Beine trainierst du bei einem Parallettes-Workout nicht direkt am Gerät. Du nutzt es aber als Hürde für Seitsprünge oder tiefe Squats.

 

Squats für Anfänger:innen

 

.

Vorteile von Parallettes-Training

 

Bei Parallettes-Übungen trainierst du mit deinem eigenen Körpergewicht (Calisthenics). Mit den Mini-Barren sind tatsächlich viele kreative Workouts drin! Du gewinnst mehr Kontrolle über deinen Körper und wirst beweglicher.

 

Die Stangen ermöglichen dir außerdem eine größere „Range of Motion“. Das bedeutet, deine Übungen haben einen größeren Bewegungsumfang. Bei Liegestützen kannst du z. B. durch die erhöhten Griffe mit der Brust noch tiefer gehen.

 

Parallettes schonen auch deine Handgelenke. Denn statt deine Hände flach aufzusetzen (und die Gelenke dabei zu knicken) sind sie gerade fixiert. Die Mini-Barren sind außerdem super platzsparend und gut fürs Home Gym geeignet.

 

Noch mehr Workouts für zu Hause

 

.

10-Minuten-Workout: Parallettes

 

In folgendem Video zeigen wir dir 5 Parallettes-Übungen zum Nachmachen:

 

  1. Push Ups: Beim Liegestütz gehst du so tief zwischen die Mini-Barren, wie du kannst.

  2. Jump Through: Wie bei Push Ups, allerdings schwingst du mit angezogenen Beinen bis zum Dip.

  3. Squats: Kniebeugen machst du am besten über einem der Barren.

  4. Hip Thruster: Holme greifen, Beine vor dir aufstellen und Becken so hoch wie möglich drücken. 

  5. Plank & Rock: Plank vor den Parallettes, dann mit den Zehenspitzen abdrücken und nach vorne gehen.

 

Hinweis: Jede Übung machst du für ca. 40 Sekunden, dann 20 Sekunden Pause. Mit Warm Up & Cool bist du damit schon nach 10 Minuten durch.

 

.

4 Parallettes-Übungen für Anfänger:innen

 

 

Parallettes-Übung 1: Push Ups

 

Mit den Push Ups (ähnlich wie Liegestützen) straffst du deine Brustmuskeln und den Trizeps:

 

  • Umgreife die Parallettes schulterbreit mit gestreckten Armen
  • Strecke deine Beine durch und stütze dich auf den Zehenspitzen ab
  • Abwärts: Beuge deine Arme und senke den Oberkörper ab
  • Halte deine Ellenbogen dabei nah am Körper
  • Aufwärts: Sobald sich deine Brust auf Höhe der Handgriffe befindet, drückst du dich in die Ausgangsposition zurück

 

.

Parallettes-Übung 2: Single Leg Core Compression

 

Mit diesem Functional Training trainierst du hauptsächlich deine Hüftbeuge-Muskulatur:

 

  • Stütze dich auf den Parallettes ab
  • Stell deine Füße nach vorne ausgestreckt auf dem Boden ab
  • Hebe ein Bein im ausgestreckten Zustand nach oben
  • Halte die Position einige Sekunden lang
  • Senke das Bein langsam ab und fahre mit dem anderen fort 

 

.

Parallettes-Übung 3: Dips

 

Damit trainierst du hauptsächlich deinen Trizeps:

 

  • Begib dich an einem Barren in die Stützposition
  • Strecke deine Beine nach vorne aus und stelle sie auf dem freien Parallette ab
  • Halte deinen Po nah am Gerät und deine Ellenbogen am Körper
  • Beuge deine Ellenbogen und senke den Po Richtung Boden
  • Drücke dich in die Ausgangsposition zurück

 

.

Parallettes-Übung 4: L-Sit

 

Mit dem L-Sit trainierst du deine Schulter-Stützmuskulatur, Core-Muskeln sowie Arme & Handgelenke:

 

  • Stütze dich mit geraden Handgelenken auf den Parallettes ab
  • Hebe die Hüfte an und strecke deine Beine im 90-Grad-Winkel nach vorne
  • Drücke dich aus den Schultern heraus und schiebe deine Schulterblätter nach unten und die Hüfte nach vorne
  • Halte die Position für ca. 10 Sekunden Sekunden und wiederhole die Übung 5-10x

 

 

.

Mini-Barren-Übungen für Fortgeschrittene

 

Du hast schon etwas Erfahrung mit Fitness Parallettes? Folgende Übungen erfordern viel Körperspannung und sind etwas schwerer als die für Anfänger:innen - probier's mal aus!

 

 

Parallettes-Übung 1: Knee Raise

 

Damit gehst du richtig an deine Bauchmuskeln. Schultern, Arme & Handgelenke sind, wie immer, auch dabei.

 

  • Geh' zwischen die Holme und umfasse sie mit den Händen wie beim L-Sit
  • Statt die Beine gestreckt zu lassen, ziehst du jetzt die Knie zur Brust
  • Strecke die Knie langsam wieder
  • Ca. 5-10x wiederholen

 

.

Parallettes-Übung 2: Tuck Planche

 

Der Tuck Planche ist schon etwas für sehr Fortgeschrittene. Diese Übung bereitet dich gut vor auf die absolute Profi-Variante: den Straddle Planche.

 

  • Du beginnst wie beim Knee Raise und ziehst die Beine an
  • Mit den Knien an der Brust lehnst du dich jetzt nach vorne
  • Deine Brust zeigt zum Boden, die Arme bleiben gestreckt
  • Wichtig: Nicht den Kopf einziehen, sondern die Schultern weiter nach unten drücken

 

By the way: Beim Straddle Planche streckst du in der Waagerechten deine gespreizten Beine dann noch nach hinten aus.

 

Beim Straddle Planche streckst du in der Waagerechten deine gespreizten Beine dann noch nach hinten aus.

.

Parallettes-Übung 3: Handstand

 

Der Handstand ist mit Parallettes etwas leichter, als auf dem Boden. Deine Hände sind nicht abgeknickt, das ist angenehmer. Durch den Griff um die Holme kannst du dich außerdem besser ausbalancieren.

 

  • Stell' die Parallettes am besten vor eine Wand
  • Mach einen Ausfallschritt in Richtung Barren
  • Aus der Bewegung gehst du mit den Händen an die Barren
  • Drück' dich mit dem gebeugten, vorderen Bein kräftig ab und zieh das andere Bein nach
  • Kippst du nach vorne, fängt dich die Wand ab

 

Noch mehr Handstand-Übungen

 

.

Parallettes-FAQ

 

    Bei Parallettes hast du in der Regel die Wahl zwischen Low, Medium und High Parallettes. Die Low Parallettes sind die niedrigsten Mini-Barren. Sie sollten aber mindestens 30 cm hoch sein, um effektive Übungen zu ermöglichen. Für besonders große Menschen eignen sich höhere Stangen besser.

    Das Training mit Parallettes hat viele Vorteile. Sie schonen bei Übungen, wie z. B. Dips oder Handstand, deine Handgelenke, da du sie nicht abknicken musst. Außerdem machen sie einige Übungen wie Push Ups effektiver, weil du noch tiefer gehen kannst. Sie ermöglichen aber auch Variationen, bei denen sie dein Körpergewicht gut abfangen. Das ist für Anfänger:innen meist einfacher und angenehmer.

    Das Wichtigste bei Übungen am Mini-Barren ist die Haltung deiner Handgelenke. Sie sollten nicht abknicken. Halte sie immer gerade und fixiert. Achte außerdem darauf, deinen Körper nicht ständig auf dem Boden abzusetzen. Sonst musst du vielleicht höhere Stangen wählen.

    Bei Parallettes gibt es unterschiedliche Größen: low, medium und high. Sie reichen also entweder von niedrigen 30 Zentimetern bis auf Hüfthöhe. Die Mini-Barren sind meistens aus Holz oder Stahl. Kunststoff-Modelle sind meistens nicht sehr robust.

    Low Parallettes sind super platzsparend. Daher sind sie nützlich für dein Training zu Hause oder unterwegs. Besonders Anhänger:innen von Calisthenics können damit ihre Workouts noch intensiver gestalten.

    .

    Functional Training bei Fitness First

     

    Du trainierst gerne mit den coolen Mini-Barren? In deinen Fitness First Clubs findest du verschiedene Parallettes auf den freestyle-Flächen sowie viele weitere Geräte für dein Functional Workout. Deine (Personal) Trainer:innen zeigen dir gerne verschiedene Übungen und weisen dich ein. Du möchtest (noch) mehr motiviert werden? Besuche zusätzlich spezielle freestyle- und Muskelaufbau-Kurse und trainiere zusammen in der Gruppe an deinen Zielen!

     

    Functional Training bei Fitness First Muskelaufbau-Kurse bei Fitness First

     

    Das könnte dich auch interessieren: 

    Immer up to date

    Dein Fitness First Newsletter:

     

    Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
     

    ✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
    ✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
    ✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

    ✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

     

    ....und vieles mehr! 

     

    #MotivatedByFitnessFirst