Fitness First > Magazin >  Ernährung > Wissen Frühstück für Sportler:innen

Fitness-Frühstück für Sportler:innen

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Frühstück für Sportler:innen
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Du brauchst dein Frühstück, um powerful in den Tag zu starten? Viele verzichten auf die erste Mahlzeit des Tages. Wie ist das aber, wenn du Sport treibst? Hier erfährst du, wie das ideale Fitness-Frühstück aussieht. Check‘ außerdem die leckersten Breakfast-Rezepte für Sportler:innen!

.

Alles rund ums Breakfast

 

Du verzichtest aufs Frühstück? Vielleicht hast du morgens noch keinen Hunger oder bist spät dran? Das ist okay! Neueste Erkenntnisse von Ernährungswissenschaftler:innen zeigen, dass für die meisten 2 Mahlzeiten am Tag völlig ausreichen. Davon profitiert sogar dein Stoffwechsel.

 

So kurbelst du deinen Stoffwechsel an!

 

Das Frühstück auslassen ist allerdings nicht für jeden geeignet. Probiere es gerne aus! Falls du aber merkst, dass du super müde bist und dir Energie fehlt, dann solltest du morgens weiterhin was zu dir nehmen. Vor sehr harten Sporteinheiten ist es übrigens auch sinnvoll, zu frühstücken und Wasser zu trinken. Wichtig ist nur, das Richtige zu essen!

 

Bist du ein „Frühstücker“ profitierst du von folgenden Benefits:

 

  • Du bist besser gelaunt.

  • Du trittst energiegeladener auf.

  • Du kannst dich besser konzentrieren.

 

Was macht das Frühstück mit deinem Körper? Deine Energiespeicher sind am Morgen komplett leer und warten darauf, befüllt zu werden. Mit den richtigen Nährstoffen stärkst du dich, ohne unnötig zuzunehmen. Wenn du dich als Sportler:in an einige Faustregeln beim Frühstücken hältst, zahlt sich hartes Training sogar noch mehr aus.

 

Das sind typische Breakfast No Gos:

 

  • Weißmehl-Produkte: Verzichte auf belegte Brötchen vom Bäcker oder süßes Gebäck. Ernähre dich besser von gesunden Kohlenhydraten wie z. B. Vollkorn-Produkten oder Bananen. Sie sind reich an Nährstoffen und halten dich lange satt.

 

  • Fertig-Müsli: Auch wenn es auf den ersten Blick „gesund“ erscheint, trügt der Schein. Viele Frühstücks-Müsli aus dem Supermarkt enthalten jede Menge Zucker und sind echte Kalorienbomben! Mische dir stattdessen dein Vitamin-Müsli selbst: Haferflocken, Trockenobst, Nüsse und Samen reichen schon aus.

 

  • Ready-to-go-Snack: Ob Riegel oder Joghurt-Drinks – fertige Snacks sind besonders beim Muskelaufbau und im Abnehm-Programm ein No Go! Sie enthalten große Mengen an Zucker und tun rein gar nichts für deine Fitness.

 

Zuckerfrei Leben – so geht’s!

 

Du hast ein bestimmtes Trainingsziel? Dann sollte dein Frühstück definitiv aus langkettigen Kohlenhydraten und viel Eiweiß bestehen – am besten in Form von Gemüse oder Obst.

 

.

Mit diesem Frühstück bleibst du fit!

 

Machst du Fitness, sollte dein Frühstück sehr eiweißreich ausfallen. Proteine zum Breakfast erfüllen nämlich 2 Funktionen: Sie halten dich lange satt und erhalten deine bereits aufgebaute Muskulatur.

 

Wie? Proteine signalisieren deinem Körper, dass ausreichend Nährstoffe enthalten sind und somit kein Bedarf an mehr Kalorien besteht. Daraus folgt:

 

  • Du hast weniger Hunger.

  • Du brauchst weniger Kohlenhydrate.
  • Du steigerst deine Thermogenese ( = Kalorien, die der Körper zum Verstoffwechseln braucht).

 

Und noch was: Frühstückst du sehr einweißreich, schüttet die Bauchspeicheldrüse kaum Insulin aus. Dadurch bleibt dein Blutzuckerspiegel konstant. Aber warum ist ein Fitness-Frühstück auch wichtig zum Muskeln aufbauen? 

 

Muskelaufbau: Wie wichtig ist das Frühstück?

 

Nachdem dein Magen morgens leer ist, braucht er wieder Energie. Frühstückst du nicht, greift er auf Energie-Reserven zu. Im Idealfall bedient sich dein Körper an Fetten.

 

Allerdings brauchst du zum Muskeln aufbauen etwas mehr „Boost“, damit deine Muskeln wachsen können. Gerade in der Massephase ist das wichtig. Deswegen ist Frühstücken hier am ehesten zu empfehlen. Dein Körper braucht morgens wichtige Nährstoffe, um seine Muskulatur zu erhalten.

 

Am besten ist der Mix aus:

 

  • Proteinen,

  • langkettigen Kohlenhydraten,

  • und gesunden Fetten.

 

Diese Mischung schützt deine Muskeln langfristig und liefert zusammen mit Kohlenhydraten ausreichend Energie für dein Workout. Die gesunden Fette regen deinen Stoffwechsel an und halten deine Hormone im Gleichgewicht. Die Kohlenhydrate versorgen dich zusätzlich mit Ballaststoffen.

 

Folgende Lebensmittel eignen sich optimal für dein Muskelaufbau-Frühstück:

 

  • Milch-Produkte wie Magerquark, Käse, Frischkäse oder Skyr

  • Nüsse und Samen

  • Mageres Fleisch

  • Lachs

  • Haferflocken

  • Kokos- oder Olivenöl

  • Eier

  • Gemüse

 

Ernährung für Muskelaufbau

 

Haferflocken eignen sich optimal für dein Muskelaufbau-Frühstück.
Nüsse eignen sich optimal für dein Muskelaufbau-Frühstück.

.

Proteinreiches Frühstück zum Abnehmen

 

Du willst abnehmen aber nicht aufs Frühstücken verzichten? Auch dafür gibt es ein optimales Breakfast zum Fettabbau. Mit den richtigen Lebensmitteln am Morgen heizt du nämlich deine Fettverbrennung richtig an!

 

Achte dabei vor allem auf Low Carb & High Portein: Dabei verzichtest du auf – oder minimierst – Kohlenhydrate. Studien zeigen, dass Menschen, die viele Carbs zum Frühstück essen, schneller wieder Hunger bekommen. Ein proteinreiches Frühstück am frühen Morgen sättigt dich länger und schenkt dir notwendige Nährstoffe. Beispiele:

 

  • Herzhaft: Vollkornbrot mit viel Tomaten, Gurken, Avocado sowie Eierspeisen und Käse.

  • Süß: Eiweiß-Müsli oder Porridge (mind. 30 % Protein!) mit viel Obst und (Pflanzen-)Milch.

 

Tipp: Du willst wissen, wie viel Kalorien du zum Frühstück haben darfst? Anders als in der Massephase solltest du beim Abnehmen auf ein Kaloriendefizit achten. Im optimal Fall hat dein Breakfast ca. 300-400 kcal.

 

Ernährung zum Abnehmen

 

Eiweiß-Müsli oder Porridge (mind. 30 % Protein!) mit viel Obst und (Pflanzen-)Milch sind ein ideales Frühstück zum Abnehmen.
Du willst abnehmen aber nicht aufs Frühstücken verzichten? Dafür gibt es ein optimales Breakfast zum Fettabbau mit viel Eiweiß, z. B. Rührei.

.

Rezepte zum Frühstück:  eiweißreich, herzhaft & süß

 

Du bist morgens nicht besonders motiviert und brauchst dringend Inspiration? Hier kommen Rezepte, die du in deinen Fitness-Morgen praktisch integrieren kannst und geschmacklich ein echtes Highlight sind. Los geht‘s!

 

Rührei auf Vollkornbrot

 

Nichts riecht besser als ein frisch zubereitetes Rührei! Es ist lecker, herzhaft und vor allem reich an Proteinen. Das ideale Eiweiß-Frühstück zum Muskeln aufbauen geht ratzfatz. Und mit speziellen Toppings machst du dein Rührei zur perfekten Energiebombe.

 

Kalorien:

 

  • ca. 400 kcal

 

Zutaten:

 

  • 3 Eier

  • Schuss Milch

  • 1 TL Öl

  • 40 g Räucherlachs

  • 1 Scheibe Vollkornbrot

  • Salz & Pfeffer
  • 1 Portion Leinsamen

 

Zubereitung:

 

  • Gib‘ Eier, Milch, Salz und Pfeffer in eine Schüssel und vermische alles.

  • Erhitze Öl in einer Pfanne. Gib‘ die Ei-Mischung dazu und lass‘ die Masse stocken.

  • Drehe die Hitze nach ein paar Minuten runter und rühre die Eier um.

  • Verteile das Rührei aufs Vollkornbrot und toppe es mit Räucherlachs und ein paar Leinsamen.

 

Nichts riecht besser als ein frisch zubereitetes Rührei! Es ist lecker, herzhaft und vor allem reich an Proteinen.
Du magst es eher süß am Morgen? Dann mach‘ dir ein leckeres Joghurt zum Frühstück mit bunten Beeren als Energy-Toppings!

.

Beeren-Bombe

 

Du magst es eher süß am Morgen? Dann mach‘ dir ein leckeres Porridge oder eine Portion Joghurt mit bunten Früchten (Beeren, Bananen etc.) als Energy-Toppings!

 

Kalorien:

 

  • ca. 350 kcal

 

Zutaten:

 

  • 250 g Magerquark

  • 100 g Beeren nach Wahl

  • Schuss Milch

  • 1 TL Honig

 

Zubereitung:

 

  • Vermische den Magerquark mit Milch und Honig.

  • Toppe es mit Früchten: Heidelbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren sind besonders gut am Morgen.

  • Wenn du willst, gib‘ zusätzlich eine Portion Chiasamen, Nüsse oder Kokosraspeln dazu.

 

Protein-Pancakes

 

Der Duft von Pancakes ist unwiderstehlich. Leider enthalten die klassischen Varianten viel Zucker und sind nicht wirklich gesund für deinen Körper. Aber diese Protein-Pancakes lassen sich perfekt in deine Fitness-Routine einplanen und der Geschmack ist mega!

 

Kalorien:

 

  • ca. 450 kcal

 

Zutaten:

 

  • 2 Eier

  • 120 g Magerquark

  • 100 g Proteinpulver nach Wahl (z. B. von Whey)

  • 1 TL Honig oder Zimt

  • Kokos-Öl zum Braten

 

Zubereitung:

 

  • Schlage die Eier zu einer klaren Masse.

  • Rühre den Magerquark und das Proteinpulver unter, bis es einen glatten Teig ergibt.

  • Erhitze eine kleine Pfanne mit etwas Kokos-Öl.

  • Gib‘ die Protein-Pancakes in die Pfanne und brate sie an, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind.

  • Toppe deine Pancakes mit Honig oder Zimt.

 

Du liebst Pancakes? Check‘ hier weitere Ideen & Rezepte:

 

Protein-Pancakes - Rezepte

 

Leider enthalten klassische Pancakes viel Zucker und sind nicht wirklich gesund für deinen Körper. Probier's mal mit Protein-Pancakes!
Diese Protein-Pancakes lassen sich perfekt in deine Fitness-Routine einplanen und schmecken mega!

.

Weitere Tipps zum Fitness-Frühstücken

 

Du bist ein Breakfast-Fan, fragst dich aber jeden Morgen: Vor oder nach dem Training frühstücken? Viele sind sich unsicher, ob Essen vor dem jeweiligen Workout morgens ideal ist. Deswegen hier noch mal zusammengefasst:

 

  • Tipps zum Muskelaufbau:

 

Intensives Krafttraining machst du besser nicht vor dem Frühstück! Die Energie vom Vortag steht dir am frühen Morgen nicht mehr zur Verfügung. Jetzt brauchst du gesunde Kohlenhydrate, um richtig Gas zu geben!

 

Haferflocken für Muskelaufbau

 

  • Tipps zum Abnehmen:

 

Gehst du morgens hungrig zum Sport, bist du weniger leistungsfähig. Allerdings sollte dein Magen auch nicht zu voll sein. Hast du weniger als 1 Stunde zwischen Frühstück und Workout, greife alternativ einfach zu einem gesunden Smoothie + Wasser.

 

So hast du genug Energie, um dein Training durchzuziehen! Achte darauf, dass dein Fitness-Shake nicht nur aus Obst, sondern z. B. auch aus Gemüse und evtl. Eiweiß-Pulver besteht.

 

Fitness-Smoothies von TERRA ELEMENTS

 

Gehst du morgens hungrig zum Sport, bist du weniger leistungsfähig. Allerdings sollte dein Magen auch nicht zu voll sein.
Hast du weniger als 1 Stunde zwischen Frühstück und Workout, greife alternativ einfach zu einem gesunden Smoothie.

.

  • Tipps zum Timing:

 

Frühstückst du vor deinem Workout, sollten ca. 1-1,5 Stunden vergehen, bis du dein Training startest. Denn dein Körper braucht auch Zeit zum Verdauen. Trainierst du kurz nach deinem Fitness-Frühstück, verwenden Magen und Muskeln gleichzeitig das Blut im Körper. Dadurch entstehen Verdauungsbeschwerden.

 

Morgens oder abends Sport?

 

  • Wer nicht vor dem Frühstück trainieren darf:

 

Menschen, die an Diabetes oder Schilddrüsen-Problemen leiden sowie Schwangere oder Sportler:innen mit geringem Körperfett-Anteil. Fällst du darunter, nimm‘ dir besser die Zeit, ausgiebig zu frühstücken, bevor es ins Gym geht.

 

Fitness in der Schwangerschaft

 

Clean Eating am Frühstückstisch?

 

Yes! Damit tust du nicht nur deinem Body, sondern auch der Umwelt gut: Bereite deine morgendlichen Speisen aus regionalen und saisonalen Lebensmitteln zu. Ein absolutes Tabu dabei sind Fertig-Produkte! Vom Brot bis hin zum Joghurt erstellst du beim Clean-Eating-Trend alles selbst. Der Vorteil: Du weißt, was drin ist und schonst die Umwelt!

 

Clean-Eating: Regeln & Rezepte

 

.

FAQ zu Frühstück für Sportler:innen

 

    Dein Kalorienbedarf beim Frühstück hängt u. a. von deinem Fitness-Ziel ab und ist sehr individuell. Je mehr Muskelmasse du hast, desto höher ist dein Grundumsatz und desto mehr Kalorien darf dein Frühstück enthalten.

    Damit du fit in den Tag startest, sollte dein Frühstück proteinreich sein. Eiweiß macht zwar einen großen Teil aus, aber nicht alles: Langkettige Kohlenhydrate und gesunde Fette dürfen auf dem Frühstückstisch auch nicht fehlen. So schenkst du deinem Körper die nötigen Nährstoffe für einen erfolgreichen Trainingstag.

    Vor allem eiweißreiche Lebensmittel wie Skyr oder Magerquark, Eierspeisen oder auch Eiweiß-Müsli in Kombi mit Vollkorn-Produkten, frischem Gemüse und Obst. Diese Mahlzeiten bringen deinem Körper morgens die nötige Energie und halten lange satt.

    Halte dich besser fern von süßen Gebäcken, Weizen-Produkten, Fertig-Müsli und zuckerhaltigen Riegeln. Achte außerdem auf eine gesunde Balance zwischen Proteinen, langkettigen Kohlenhydraten und gesunden Fetten.

    Ein proteinreiches Frühstück besteht aus eiweißhaltigen Lebensmitteln wie Eiern, Lachs, diversen Milch-Produkten, Hülsenfrüchten sowie Nüssen und Kernen.

    .

    Ernährungs-Benefits bei Fitness First

     

    Fitness First steht für gesunde, bedarfsorientierte, zeitgemäße und nachhaltige Essgewohnheiten – immer perfekt angepasst an deinen persönlichen Lebensstil sowie deine individuellen Trainingsziele und Wünsche. Deine (Personal) Coaches und Food-Expert:innen stellen dir gerne einen persönlichen Ernährungsplan zusammen. Dabei kommt natürlich auch ein ausgewogenes und proteinreiches Frühstück nicht zu kurz! Aber auch fürs Essen nach dem Sport gibt es einiges zu beachten, wie du in folgendem Artikel erfährst. Check‘ hier deine Benefits für mehr Food Power!

     

    Ernährungs-Benefits   Post Workout Meals: Rezepte

     

    Das könnte dich auch interessieren: 

    Immer up to date

    Dein Fitness First Newsletter:

     

    Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
     

    ✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
    ✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
    ✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

    ✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

     

    ....und vieles mehr! 

     

    #MotivatedByFitnessFirst