Fitness First > Magazin >  Lifestyle > Fitness-Trends 2023

Aktuelle Fitness-Trends für 2023

Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Fitness-Trends 2023
Rebecca Kapfinger

Autor

Rebecca Kapfinger

Redakteurin Fitness & Ernährung

Lust auf was Neues? Jedes Jahr kommen coole Trends heraus, die wir uns für die Fitness First Community genau anschauen. Was hält 2023 in Sachen Training und Health bereit? Hier kommen 11 (neue) Fitness-Trends, die dich motivieren und begeistern!

.

1. Biohacking

 

In Topform durch Selbstoptimierung? Mit Biohacking bist du weniger träge und lustlos! Mit dem Fitness-Trend aus den Staaten optimierst du deine Leistungsfähigkeit, indem du die Biologie deines Körpers besser verstehst. Damit fühlst du dich langfristig wohler und fitter.

 

Das Ziel dabei: Die bestmögliche Version seiner selbst werden. Im Grunde kontrollierst du körperliche, geistige sowie mentale Prozesse, indem du dich an Routinen und feste Zeitpläne hältst. Zum Beispiel beim Arbeiten, Schlafen oder Meditieren. Wie du dich an Biohacking langsam herantastest, liest du hier:

 

Biohacking: Tipps für Fitness & Alltag

 

Mit Biohacking bist du weniger träge und lustlos! Mit dem Fitness-Trend aus den Staaten optimierst du deine Leistungsfähigkeit, indem du die Biologie deines Körpers besser verstehst.
Im Grunde kontrollierst du beim Biohacking körperliche, geistige sowie mentale Prozesse, indem du dich an Routinen und feste Zeitpläne hältst. Zum Beispiel beim Arbeiten, Schlafen oder Meditieren.

.

2. Boutique-Studios

 

Ein weiterer Fitness-Trend für 2023: Trainieren im Boutique-Studio – spezialisierte Workouts, meist in Gruppen. Solche Clubs sind etwas für dich, wenn du feste Zeiten magst und effektiv trainieren willst. Meistens werden hier Kurse in einer Sportart, z. B. Yoga, Pilates oder Kickboxen angeboten. Es gibt aber auch spezielle Konzepte wie Laufband-Training gemixt mit Kraft-Übungen, wie bei BARRY'S BOOTCAMP.

 

Übrigens: Auch zahlreiche EMS-Clubs werden oft als Boutique-Studio bezeichnet, weil sie sich nur auf eine bestimmte Trainingsart konzentrieren. Ein großer Vorteil in solchen Einrichtungen: Alle Trainer:innen sind ganz speziell für diese eine Fitness-Disziplin ausgebildet. Die Workouts sind ausgeklügelt und ausgereift. Und die Ausstattung ist genau an die Bedürfnisse der Sportart angepasst. Schon mal probiert?

 

Boutique-Studios: Barrys   Pilates-Kurse bei Fitness First

 

in weiterer Fitness-Trend für 2023: Trainieren im Boutique Studio – auf kleinem Raum und in Gruppen.
Boutique-Studios sind etwas für dich, wenn du feste Routinen magst. Meistens werden nämlich nur Kurse in einer Sportart, z. B. Pilates oder Kickboxen angeboten.

.

3. Fitness-Reisen

 

Du brauchst auch während deiner Holidays Adrenalin und willst nicht auf dein geliebtes Workout verzichten? Dann wird 2023 ein Jahr für einen sonnigen Sport-Urlaub! Tu‘ etwas für deinen Body – z. B. an paradiesischen Traumstränden. Auf Fitness-Reisen trainierst du gemeinsam mit anderen Urlauber:innen sowie ausgebildeten Trainer:innen an traumhaften Holiday Locations.

 

Fitness First bietet übrigens ein großes Angebot an Club- und Pauschal-Reisen oder Fitness-Camps. Genieße nicht nur Sonne, Strand, Meer und Partys, sondern wähle zwischen diversen Sport- und Freizeit-Aktivitäten – je nach Lust und Laune. 2023 wird dein Fitness-Jahr!

 

Sport-reisen mit Fitness First

 

Auf Fitness-Reisen trainierst du gemeinsam mit anderen Urlauber:innen sowie ausgebildeten Trainer:innen an traumhaften Holiday Locations.
Fitness First bietet ein großes Angebot an Club- und Pauschal-Reisen oder Fitness-Camps.

.

4. HILIT

 

Auch 2023 machst du mit H.I.I.T-Workouts alles richtig. Etwas neuer und trendiger dagegen ist das High Intensity Low Impact Training (= HILIT). Während bei H.I.I.T die maximale Intensität ausgeschöpft wird, handelt es sich bei HILIT um ein etwas kraftschonenderes Training, bei dem ein Maximalpuls von 70 % erreicht werden darf. Der Vorteil: Es ist auch für Einsteiger:innen gut geeignet!

 

Hier wechseln sich klassische High-Intensity-Übungen und Low-Impact-Bewegungen ab. Auf intensive Cardio-Workouts, wie Jumping Jacks oder Mountain Climbers, folgen sanftere Einheiten aus Yoga oder Pilates. Du willst mehr drüber wissen? Check‘ in folgendem Artikel die effektivsten HILIT-Übungen:

 

Fitness-Trend: HILIT

 

Während bei H.I.I.T die maximale Intensität ausgeschöpft wird, handelt es sich bei HILIT um ein etwas kraftschonenderes Training, bei dem ein Maximalpuls von 70 % erreicht werden darf.
Auf intensive Cardio-Workouts, wie Jumping Jacks oder Mountain Climbers, folgen bei HILIT sanftere Einheiten aus Yoga oder Pilates.

.

5. HYROX (Events)

 

Der neue Wettkampf-Sport ist der ultimative Fitness-Trend 2023. HYROX vereint 3 Trainingsmethoden miteinander: funktionelles Krafttraining, hochintensives Intervalltraining und Ausdauersport.

 

Diese Kombi bietet ein schweißtreibendes Workout, bei dem Zeit und Leistung der Teilnehmer:innen gemessen werden. Eine HYROX-Challenge besteht in der Regel aus 1-Kilometer-Laufintervallen sowie unterschiedlichen Workouts und Parcours. Bei Fitness First bereitest du dich perfekt auf solche Wettkämpfe vor. Und vielleicht gibt’s schon bald HYROX-Events in deinem Club – coming soon!

 

Move-it-Kurse bei Fitness First   OCR-Sport – fit für den Hindernislauf!

 

6. Kältetraining

 

Im Jahr 2023 ist Kältetraining aus gegebenem Anlass ein großes Thema und somit auch ein Fitness-Trend: Drehst du die Heizung nicht sofort hoch, spart das nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt und hält dich gesund.

 

Kühle Temperaturen beschleunigen außerdem deinen Stoffwechsel und tun der Haut gut. Wie du dich an ein effektives Kältetraining heranwagst oder an kalte Duschen gewöhnst, erfährst du u. a. in folgendem Artikel. Was meinst du – härtet Eisbaden wirklich ab?

 

Kältetraining – wie gut für den Körper?

 

Im Jahr 2023 ist Kältetraining aus gegebenem Anlass ein großes Thema und somit auch ein Fitness-Trend: Drehst du die Heizung nicht sofort hoch, spart das nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt und hält dich gesund.
Kühle Temperaturen, wie z. B. in Kältekammern, beschleunigen deinen Stoffwechsel und tun der Haut gut.

.

7. Leistungssteigerung durch Ernährung

 

Du brauchst einen Push beim Training? Das gelingt dir auch mit den richtigen Essgewohnheiten! Ein Workout ohne essenzielle Nährstoffe bringt nicht viel. Das Bewusstsein für eine ausgewogene und gesunde Ernährung neben dem Sport nimmt weiter zu und wird auch im neuen Jahr wieder viele beschäftigen.

 

Denn egal wie viel Superfoods du zu dir nimmst: Stimmt der Mix zwischen Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen nicht, trainierst du meist nur auf Sparflamme. Die Botschaft hinter dem Fitness-Trend 2023 lautet daher: Lerne die Bedürfnisse deines eigenen Körpers kennen!

 

Ernährungs-coaching buchen   Zuckerfrei Leben

 

Egal wie viel Super Foods du zu dir nimmst: Stimmt der Mix zwischen Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen nicht, trainierst du meist nur auf Sparflamme.
Das Bewusstsein für eine ausgewogene und gesunde Ernährung neben dem Sport nimmt weiter zu und wird auch im neuen Jahr wieder viele beschäftigen.

.

8. Mindfulness

 

Achtsamkeit bleibt auch im neuen Jahr ein mega Health- und Fitness-Trend. Der Begriff „Mindfulness“ beschreibt u. a. einen gegenwärtigen Bewusstseinszustand, der es dir erlaubt körperliche, mentale und geistige Zustände achtsam auszuleben. Es geht letztendlich darum, sich Zeit zu nehmen und runterfahren.

 

Mit Achtsamkeits- oder Meditationsübungen schaltest du ab und konzentrierst dich auf dich. Du lernst, besser in dich hineinzuhören. Gleichzeitig nimmst du deine Umgebung bewusster wahr. So reduzierst du langfristig auch Stress – der 2023 sicher nicht weniger werden wird. Übrigens: Seit November 2022 bietet Fitness First in vielen Clubs spezielle Meditationskurse an!

 

Achtsamkeitsübungen  Meditationsübungen

 

Minfulness, bzw. Achtsamkeit bleibt auch im neuen Jahr ein mega Healthy- und Fitness-Trend.
Mit Achtsamkeits- oder Meditationsübungen schaltest du ab und konzentrierst dich auf dich. Du lernst, besser in dich hineinzuhören.

.

9. Mobility

 

Dein Body ist etwas eingerostet und du willst ihn wieder aufs Trainieren vorbereiten? Das kriegst du vor allem mithilfe von Mobilitätsübungen hin! Bei diesen Workouts handelt es sich um Einheiten, mit denen du wieder „geschmeidiger“ wirst. Ein Fitness-Trend für 2023,  der nicht fehlen darf!

 

Bist du beweglicher, hat das nicht nur einen positiven Einfluss auf deine Workouts, sondern auch den Alltag: Schmerzen im Rücken oder ein verspannter Nacken werden mit Mobilitätstraining easy behoben. Welche Übungen es gibt und was du noch alles über Mobility wissen musst, liest du in folgendem Artikel:

 

Mobility-Training: So wirst du beweglicher!

 

Mobility-Zirkel: Bist du beweglicher, hat das nicht nur einen positiven Einfluss auf deine Workouts, sondern auch den Alltag.
Dein Body ist etwas eingerostet und du willst ihn wieder aufs Trainieren vorbereiten? Das kriegst du vor allem mithilfe von Mobilitätsübungen, wie der Cat Cow hin!

.

10. Neuroathletik

 

Fitness für den Kopf? Der neueste Trend aus den USA heißt: Neurosport. Mit entsprechenden Einheiten gelingt es dir, Koordination, Gleichgewicht sowie Muskelkraft zu verbessern. Kurz gesagt – du trainierst damit zusätzlich die neuralen Funktionen deines Gehirns.

 

Bei Leistungssportler:innen ist die Methode mittlerweile ein fester Bestandteil des Trainings. Falls du den Fitness-Trend in deinen Trainingsplan integrieren willst, wende dich gerne an deine (Personal) Coaches. Neuroathletik ist mega anspruchsvoll, aber verbessert langfristig deine Leistung. 

 

Personal Training bei Fitness First

 

Mit entsprechenden Neuroathletik-Einheiten gelingt es dir, Koordination, Gleichgewicht sowie Muskelkraft zu verbessern.
Den Fitness-Trend "Neuroathletik" integrierst du ganz easy einfach mit in deinen Trainingsplan. Mit Neuroathletik verbesserst du effizient und langfristig deine Leistung.

.

11. Recovery

 

Was neben effektivem Training und gesunden Essgewohnheiten oft vergessen wird, ist die Regeneration! Recovery Workouts sind deswegen nicht nur total angesagt, sondern auch 2023 ein Muss für fitnessbewusste Trendsetter. Hier geht es um ruhige bzw. lockere Einheiten zum Erholen, damit dein Body sich regenerieren kann.

 

Während einer Recovery-Phase wachsen nämlich deine Muskeln und der Körper repariert kleine Verletzungen. Leichte Bodyweight-Übungen, Faszien-Training und Dehnen sind dafür gut geeignet – aber auch Saunieren oder Wellnessen.

 

Wie gesund ist Sauna?   So dehnst du dich richtig!

 

Was neben effektivem Training und gesunden Essgewohnheiten oft vergessen wird, ist die Regeneration!, z. B. beim Saunieren.
Leichte Bodyweight-Übungen, Faszien-Training und Dehnen sind für ein Recovery Workout gut geeignet.

 

Fitness-Trends bei Fitness First

 

Deine (Personal) Coaches und Ernährungsexpert:innen bei Fitness First sind immer up to date was aktuelle Trends betrifft. Sie passen deine Trainingsbereiche, Gruppen-Kurse, Ernährungspläne & Co. immer wieder nach neuesten Studien und Erkenntnissen an und versuchen, so viel wie möglich davon in deinen Clubs umzusetzen. Teste Fitness First bei einem kostenlosen Probetraining – natürlich auch alle exklusiven Wellness-Bereiche! Du bist ein echter Trendsetter? Check‘ außerdem in folgendem Artikel, welche Food-Hypes das Jahr 2023 für dich bereithält …

 

Probetraining vereinbaren    Food-Trends 2023 

 

 

Das könnte dich auch interessieren: 

Immer up to date

Dein Fitness First Newsletter:

 

Jetzt anmelden & alle Informationen rund um dein Training einfach und kompakt per E-Mail erhalten. Dich erwarten:
 

✓ Innovative Fitnesstrends  & Inspirationen
✓ Spannendes Fitness Know-How & Quick-Wins
✓ Aktuelle Informationen rund um dein Training 

✓ Angebote & Aktionen der Clubs in deiner Stadt

 

....und vieles mehr! 

 

#MotivatedByFitnessFirst